Mehrlingsgeburten

mehrlinge

Mehrlinge

Maja, Mia, Mascha oder doch Marlene? Werdenden Eltern schwirren viele Namen im Kopf herum. Die Auswahl fällt nicht jedem leicht. Glücklich schätzen sich dann die, denen nicht nur eins, sondern gleich zwei, drei oder gar vier Babys auf einmal geschenkt werden.

Viele Schwangere können es kaum erwarten, ihre Kinder im Arm zu halten, und manch einer dauert die Schwangerschaft zu lange. Doch die Natur schenkt uns diesen Vorlauf, damit wir uns auf die neue Familiensituation einstellen können. Bei einer Mehrlingsgeburt gilt dies umso mehr.

Durch Geschäfte schlendern und Ratgeber lesen hilft, sich auf die Zwillinge oder Mehrlinge einzustimmen. Man bringt sich auf den neusten Stand im Bereich Geburt und Baby und entwickelt eigene Herangehensweisen. Bei der Bestellung und Lieferung der Erstausstattung ist das Internet ein Segen. Denn es spart viele Wege und bietet dabei die gesamte Auswahl.

Jetzt geht es los – die Geburt

Eine Mehrlingsgeburt kündigt sich durch die gleichen Anzeichen an wie andere Geburten auch. Nehmen Sie Ihr gepacktes Köfferchen mit und machen Sie sich mit einer vertrauten Person auf den Weg zum Geburtsort. Im Vorfeld haben Sie mit Ihrer Hebamme besprochen, ob Sie eine natürliche Geburt haben wollen. Vielleicht wurde Ihnen aufgrund der Lage der Kinder zu einem Kaiserschnitt geraten. Sie selbst haben das beste Gespür für die Situation, wenn es so weit ist.

Der Alltag wird ganz neu

Ihre Hebamme besucht sie regelmäßig nach der Geburt. Alle Fragen rund um die Kinder und ihre Familie können Sie mit ihr besprechen. Immer ist es wichtig, mit den eigenen Kräften hauszuhalten, damit Sie die Pflege der Kinder ausdauernd organisieren können. Hierbei hilft ein hohes Maß an Planung. Etablieren Sie Routinen. Holen Sie sich Hilfe. Was kann der frischgebackene Papa machen, wo muss die Mama ran? Die Großeltern und Paten freuen sich häufig, wenn sie eingesetzt werden. Und bevor alle Stricke reißen, lassen Sie sich von Profis helfen. Auch hier kann Ihre Hebamme Sie beraten. Vergessen Sie nicht, auch finanzielle Hilfen in Anspruch zu nehmen. Das Elterngeld steigt mit jedem Mehrling und es gibt Ehrenpatenschaften und Stiftungen speziell für Mehrlingskinder.

Am wichtigsten jedoch für einen guten Start mit dem neuen Kinderglück ist Liebe, Dankbarkeit und Respekt für die Zukunft. Eine belastbare Waschmaschine und ein Trockner sind hierbei sicherlich keine schlechte Investition für Maja, Mia, Mascha UND Marlene! 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Schwangerschaft und Geburt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.