Babys Entwicklung – Lernwunder im ersten Lebensjahr

Die Entwicklung Ihres Lieblings im ersten Jahr ist enorm! Vom ersten Atemzug bis zum ersten Schritt vergehen rund zwölf bis fünfzehn Monate – in der Zeit dazwischen lernt Ihr Baby unglaublich viel, entwickelt jeden Tag neue Fähigkeiten und entdeckt dabei seine Welt. Da jedes kleine Wesen einmalig ist, kann man Entwicklungsschritte schwer in strikten Tabellen festhalten. Lassen Sie sich daher nicht von Kommentaren wie „Was, dein Kind krabbelt noch nicht?“ verängstigen. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo und seine eigene Reihenfolge. Schaffen Sie sich einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungsschritte und erfahren Sie, wie Sie Ihren Sprössling dabei einfühlsam begleiten können.

Die ersten Monate

In den ersten Lebensmonaten hat Ihr Baby zwei Lieblingsbeschäftigungen: Schlafen und Trinken. Hört sich easy an, ist es aber nicht. Denn Ihr Kleines verrichtet wichtigste Aufgaben: Sich „einrichten“ und „zurechtfinden“. Ihr Baby muss einen regelmäßigen Rhythmus zwischen Schlafen und Wachsein und zwischen Hunger und Sattsein finden. Dabei braucht es Ihre Unterstützung! Seien Sie aufmerksam und deuten Sie die Signale Ihres Babys. Schaffen Sie eine harmonische Atmosphäre, führen Sie ein Einschlafritual ein und reduzieren Sie störende Reize wie Licht und Lärm.

Babys erstes Lächeln, oft in der vierten bis sechsten Woche, ist für viele Eltern ein ganz besonderer Entwicklungsschritt. Ihr Würmchen kann nun mit Ihnen kommunizieren und zeigen, dass es sich freut. Reden Sie viel mit Ihrem Kind und singen Sie ihm vor – Sie werden dabei nicht nur mit einem Lächeln belohnt werden, sondern fördern auch in hohem Maße seine Sprachentwicklung. Ihr Kind hört und sieht, wie Sie Worte bilden, wie sich die Melodie Ihrer Sätze anhört, wie Sie Gefühle ausdrücken. Es wird selbst anfangen zu brabbeln und irgendwann werden aus Tönen echte Wörter.

Babys Entwicklung vom dritten bis zum siebten Monat

Das Greifen nach Dingen ist ein weiterer, wichtiger Entwicklungsschritt und fängt meist um den dritten Monat herum an. Damit ist der Sprung in die Welt des Spielens gelungen! Von jetzt an kennt Ihr Kind kein Halten mehr: Es wird anfangen alles in den Mund zu nehmen, zu erkunden, Dinge absichtlich fallen zu lassen, mit dem Finger auf Gegenstände zu zeigen, Bauklötze gegeneinander zu schlagen und in die Hände zu klatschen.

Ab dem fünften Monat wird das Thema Essen sehr spannend. Mit der Beikost stellt sich die komplette Verdauung Ihres Kindes um, es wird lernen mit dem Löffel zu essen und neue Geschmäcker zu entdecken. Zur selben Zeit zahnen die meiste Kinder auch. Der erste Zahn ist eine große Sache! Leider wird dieses Ereignis auch von so manch unruhiger Nacht begleitet, denn Schmerzen gehören meistens dazu. Das Herumkauen auf harten, kühlen Dingen hilft. Auch gibt es spezielle Gels und homöopathische Mittel, die Linderung verschaffen können. Fragen Sie hierzu in der Apotheke nach.

Babys Entwicklung bis zwölf Monate

Ab dem siebten Monat fangen die meisten Babys an sich fortzubewegen. Häufig geht es mit  dem Robben auf dem Bauch los. Der Po wird von jetzt an immer öfter nach oben gedrückt, bis Ihr Kind irgendwann im Vierfüßlerstand  kniet und zu krabbeln beginnt. In dieser Zeit lernt es auch, ganz alleine zu sitzen. Bald darauf wird Ihr Nachwuchs anfangen, sich an Stühlen oder Regalen hochzuziehen, um auf eigenen Beinchen zu stehen. Der erste Schritt und damit der Sprung vom Baby zum Kleinkind lassen nun nicht mehr lange auf sich warten. Meist ist es zwischen dem zwölften und dem 15. Lebensmonat soweit. Freuen Sie sich über jeden kleinen Erfolg Ihres Kindes. Und auch wenn es mal anstrengend und nervenaufreibend wird – genießen Sie jeden dieser kostbaren Momente! Denn die Entwicklung Ihres Babys im ersten Jahr ist tatsächlich wie ein kleines Wunder.

Dieser Beitrag wurde unter Beratung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Babys Entwicklung – Lernwunder im ersten Lebensjahr

  1. Ja das stimmt allerdings! Unsere Maus ist jetzt 3 Monate alt und es ist sooo toll was sie alles schon kann. Sie brabbelt und lacht laut und ist ein kleiner Sonnenschein!

    Juliane

  2. Netter Blog, gefaellt mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.