Palle reist durch Thailand

Au revoir Deutschland und สวัสดี (Bonjour) Thailand hieß es im April diesen Jahres für unseren kleinen Palle. Nach einem 13-stündigen Flug war dieser jedoch erst einmal richtig platt, als er am Flughafen Bangkok eintrudelte. Kein Wunder, es war ja auch schon 23 Uhr nachts und mit einem Zeitunterschied von 5 Stunden hatte Palle einiges an Schlaf nachzuholen. So machte er sich also auf in sein Hotel und schlief total erschöpft, aber sehr glücklich auf dem Hotelkissen ein.

Frisch ausgeruht und putzmunter konnte unser kleiner Palle dann am nächsten Tag die riesen Metropole Bangkok erkunden. Nach einem ausgiebigen Besuch auf dem Jatujak-Markt (der größte Markt in Bangkok), war erst mal Sightseeing angesagt. Also ab in das bunte Tuktuk und auf zum Jim Thompson-Haus, in dem der Designer selbst einige Jahre verbrachte, nachdem er von Amerika nach Bangkok zog, um dort in die Seidenproduktion einzusteigen. Dieser verschwand an einem Ostersonntag – und wurde niemals wiedergesehen. Was Palle jedoch besonders begeisterte, war die wunderschöne Thailänderin, die ihn am Eingang mit Blumen begrüßte. 🙂



 

 

 

 

 

Auch ein Abstecher ins Sea-World durfte natürlich auf der ersten Tour durch Bangkok nicht fehlen. Bei dieser Hitze draußen war Palle froh eine schöne Aktivität für den Nachmittag gefunden zu haben, die ihm nicht die Schweißperlen aufs Geweih treibt. So viele bunte kleine und große Meeresbewohner gab es hier und Palle schlenderte fasziniert von einem Aquarium zum nächsten…

 

 

 

 

 

Nach dem fast 3-stündigen Aufenthalt im Seaworld hatte Palle nun aber wirklich großen Hunger bekommen. Es musste also wirklich dringend etwas zu essen her.. Wie gut das es in Bangkok viele viele Möglichkeiten gibt gut Essen zu gehen! Unser Palle suchte sich ein tolles Restaurant mit Buffet aus. Hier gab es wirklich alles, was das Elch-Herz begehrt: gebraten, gegrillt, gekocht, roh…. Was auch immer Palle sich wünschte wurde ihm zubereitet. Nach einer riesigen Portion Sushi und jeder Menge leckerer Garnelen, musste Palle erst mal eine kurze Pause einlegen, da er schon zu platzen drohte. 😉

 

 

 

 

 

Nach einem ausgiebigen Nachtisch zog sich Palle dann in sein Hotelzimmer zurück, um sich für den großen Tag morgen ausgiebig auszuruhen… Am nächsten Morgen stand nämlich der Trip nach Koh Chang auf dem Plan, einer mittelgroßen Insel nahe der Grenze zu Kambodscha.

Frisch gestärkt machte sich also unser Palle gleich morgens um 7 Uhr auf zum Busbahnhof in Bangkok, um den ersten Bus nach Koh Chang zu erwischen. Eine 5-stündige Fahrt lies genügend Zeit um noch ein bisschen im Roman „Ein Elch zum verlieben“ zu schmökern. 🙂

Die Insel machte gleich einen tolle Eindruck und Palle fühlte sich von Anfang an sehr wohl hier. Tolles Meer zum baden, nette kleine Restaurants und Bars um Kontakte zu Einheimischen und anderen Touristen zu knüpfen und viele schöne Attraktionen, die den Elch bei Laune hielten.

So wollte Palle gleich am ersten Tag eine kleine Kajak-Fahrt starten und hatte mächtig Spaß dabei, von einer kleinen Insel zur nächsten zu schippern. Koh Chang ist nämlich umgeben von kleinen Mini-Inseln.

 

 

 

 

 

Danach sollte es erst mal eine große Kokosnuss sein, um sich wieder abzukühlen und die Seele in der Sonnenliege baumeln zu lassen…

So vergingen die Tage wie im Fluge und Palle konnte sich richtig gut erholen auf Koh Chang. Nach 2 Wochen hängte er dann nochmal 3 Tage Bangkok an die Reise, um sich die Metropole noch etwas genauer anzusehen und flog dann Ende des Monats glücklich und zufrieden wieder zurück nach Deutschland. Gerne wäre er noch etwas länger im wunderbaren Thailand geblieben, doch er freute sich auch sehr auf seine netten Kollegen in Fürth.. So hatte er zumindest wieder jede Menge von seiner Reise zu erzählen!

Wir sind alle schon ganz gespannt, wohin es ihn das nächste Mal verschlägt! :-)

Dieser Beitrag wurde unter Geschichten, Palle on Tour veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.