Gewinnspiel zu „THOR – Ein hammermäßiges Abenteuer“ in 3D (Filmstart: 11.04.2013)

Filmplakat "THOR - Ein hammermaessiges Abenteuer"Groß, mutig, gutherzig und ein kleines bisschen tollpatschig: Das ist Thor. Und nein, wir sprechen nicht von irgendeinem Thor, sondern ganz genau von dem Sohn Odins, dem Göttervater! Nur leider hat dieser herzlich wenig Interesse an seinem Sprössling auf der Erde.

Doch als Hel, die Königin der Unterwelt, zusammen mit den Riesen die Weltherrschaft an sich reißen will und Thor sich furchtlos in den Kampf stürzt, ändert sich das schlagartig.

Eben noch steht Thor in seiner Schmiede und flickt die Töpfe der Dorfbewohner – keine angemessene Aufgabe für jemanden, der eigentlich ein großer Krieger werden möchte. Nur wenig später findet er sich mit einem ziemlich frechen Hammer in der Hand und seiner mutigen Freundin Edda an der Seite in einem großen Abenteuer wieder. Ganz nebenbei erwähnt ist Thors neuer Freund mit dem zügellosen Mundwerk auch noch die mächtigste Waffe der Welt!

Wird es Thor und seinen treuen Gefährten gelingen, die Welt vor den Mächten des Bösen zu schützen? In diesem bunten Abenteuer wird die nordische Legende um Thor und seinen Hammer zu neuem Leben erweckt.

Mehr Infos zum Film gibt es: HIER

 

Anlässlich des Kinostarts von „THOR – Ein hammermäßiges Abenteuer“ (in 3D)  am 11. April veranstalten wir ein tolles Gewinnspiel.

Gewinn Kinder Badespaß von TeteseptGewinnt jetzt eins von 3 attraktiven Filmpaketen mit je:

  • 2 Freikarten
  • 2 TETESEPT Kinderspaßbädern
  • 1 Filmplakat

Wie könnt ihr gewinnen?

1) Denkt euch mit euren Kindern eine kleine Geschichte aus und erzählt uns, welches spannende Abenteuer ihr mit Thor und seinem Hammer erlebt!

2) Schreibt die Geschichte in einen Kommentar unter diesen Beitrag.

3) Aus allen Kommentaren wählt unsere Jury die 3 besten Geschichten aus, dessen Autoren ein tolles Fan-Paket nach Hause bekommen.

 

Wir freuen uns auf viele kreative, spannende und lustige Geschichten! Jetzt direkt losschreiben…

Update: Die Gewinner stehen fest. Hier erfahrt ihr, ob ihr gewonnen habt: Gewinner „THOR – Ein hammermäßiges Abenteuer“

Held Thor und sein Hammer

 

Wir wünschen euch „Bonne Chance“ und viel Spaß im Film!

Für alle, die es nicht mehr erwarten können, bietet der Trailer schon einmal einen kleinen Vorgeschmack:

*Teilnahmebedingungen:
Veranstalter des Gewinnspiels ist die Vertbaudet GmbH & Co.KG. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahre. Mitarbeiter der Vertbaudet GmbH & Co.KG und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer kann nur einmal teilnehmen. Teilnahmeschluss ist der 10.04.2013/24.00 Uhr. Unter allen eingesandten Kommentaren ermittelt die Vertbaudet-Jury die 3 besten Geschichten. Die jeweiligen Einsender dieser 3 Kommentare erhalten je ein Fan-Paket zum Film. Alle Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Vertbaudet wird Vor-und Zunamen der Gewinner auf dem Blog veröffentlichen. Die Preise werden postalisch an die Gewinner versandt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ohne Gewähr. Die Teilnahme ist nicht von einer Bestellung abhängig. Eine Bestellung beeinflusst Ihre Gewinnchance nicht. Die Verwendung Ihrer Daten zu Werbezwecken, auch im Rahmen von Werbekooperationen ist ausgeschlossen.
Dieser Beitrag wurde unter Facebook, Gewinnspiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Gewinnspiel zu „THOR – Ein hammermäßiges Abenteuer“ in 3D (Filmstart: 11.04.2013)

  1. Es war ein wunderschöner Sommertag als wir zusammen mit unserer Tochter Lea entlang des kleinen Flusses bei uns mit Namen „Diemel“ spazierengingen ;O) Alle lachten fröhlich und ausgelassen als uns ein Geräusch innehalten ließ . Die Diemel fing plötzlich an gespenstische Wellen zu schlagen und etwas über die Ufer zu treten

    Plötzlich kamen Flussmonster ganz langsam und gefährlich aus dem Wasser und wir hatten riesen Angst

    Klein Lea schrie sooo laut sie konnte um Hilfe

    Und da geschah es ! Aus dem Nichts tauchte Thor auf und schwang angsteinflößend seinen Hammer ! Keine Angst kleine Lea ich werde dich und deine Eltern vor diesen Monstern beschützen aber du musst mir behilflich sein ! Hab keine Angst ich beschütze dich wie mein eigenes Herz

    Versuch die Monster abzulenken ich werde mich von hinten anschleichen .

    Immer noch voller Angst versuchte Lea den Plan umzusetzen

    Sie rannte los und die Augen der Monster waren alle auf sie gerichtet. Thor schwang indessen seinen Hammer immer und immer schneller und ließ ihn los

    BAAAAAAAAAAAMMMMMMMM

    Die ersten 3 Monster waren getroffen und verschwanden in den Tiefen der Diemel ! Allerdings waren da noch 2 die nun mit großen Schritten in Richtung Lea unterwegs waren

    Sie schrie und schrie und da kam die Hand des Monster sie war nur Zentimeter von ihr entfernt, alle dachten, nun hat sie keine Chance mehr.

    Da kam Thor von oben angeflogen er war auf einen Baum geklettert und schwang sich nun mit großem Schwung auf die Monster und besiegte sie mit seinem Hammer

    Auch diese Monster suchten schnell das weitere

    Plötzlich öffnete sich der Himmel über uns und die Sonne strahlte und die Diemel schlug keine Wellen mehr

    Es war wie immer schön und friedlich als wäre nichts gewesen

    Ich habe gesagt ich passe auf dich auf und so ein Versprechen halte ich immer sagte Thor zu Lea

    Nur durch deine Hilfe ist es mir gelungen die Monster zu besiegen du bist ein tapferes und bewundernswertes Mädchen

    Nun waren alle glücklick und zufrieden und genossen zusammen mit Thor den Rest des Tages am Fluss wo er klein Lea noch viele spannende Geschichten erzählte ;O))))

  2. Traumstunde

    Thor hat einen schönen Traum. Er trifft die Zwillinge Annika und Lennart. Die beiden haben am 18. April Geburtstag und wünschen sich ein Baumhaus. Der Papa von Annika und Lennart hat zwei „Linke Hände“. Er muss auch viel Arbeiten. Thor und sein Hammer helfen Annika und Lennart. Zuerst geht’s in den Baumarkt zum Einkaufen. Thor hat schon einen Plan im Kopf. Thor und sein Hammer sind ganz flink. Sie brauchen nur 2 Stunden. Annika und Lennart sind ganz begeistert. Schnell holen sie 4 Kinderstühle und einen kleinen Tisch. Sie richten das Baumhaus gemütlich ein. Die Geburtstagsparty findet am 18. April im Bamhaus statt………Happy Birthday

  3. Thor hat in seinen Ferien Ben Elias getroffen, beide haben sich ein Papierboot gebaut und haben es auf einem Bach ausprobiert – ja! Es fährt (obwohl Thor gar nicht seinen Hammer dazu gebraucht hat)! Sie steigen ein, und werden vom Bach in den Fluß und weiter ins Meer getrieben. Eisschollen umkreisen sie und es wird ECHT kalt. Da! Eine Welle – Hilfe!!!! Das ist ein Eisbär. Er schwimmt direkt auf uns zu.
    Thor schwingtr seinen Hammer, greift nach Ben Elias und zieht ihn mit nach oben. Der Hammer kreist wie wild und erzeugt einen solchen Wirbelsturm, das sie wieder nach Hause gewirbelt werden – puuuuuh, das war knapp!

  4. Es waren einmal zwei kleine Geschwisterkinder. Eines Tages erlebten Sie etwas sehr spannendes. Mama und Papa erlaubten ihnen, dass sie heute ganz alleine eine Stunde raus gehen durften. Jaden und Lili waren total begeistert, packten sich etwas zum knabbern und ein Getränk ein und gingen los. Sie spazierten glücklich und zufrieden durch das Dorf und sie beschlossen, Mama und Papa eine Überraschung mitzubringen. Vorbei an duftenden Blumen, tanzenden Schmetterlingen und singenden Vögeln kamen sie in einen Park, dem Schlosspark.

    Das Schloss war sehr groß, aus alten Mauern und schönen großen Fenstern. Es war schon immer ein wenig geheimnisvoll und die Kinder hatten richtig Respekt davor. In diesem Park gab es viele Bäume mit Höhlen und rundherum war eine Mauer. Jaden und Lili hüpften auf dem Gras herum, tollten durch die Luft und hatten einige lustige Ideen wie eine Kette aus Gänseblümchen basteln oder Weitwurf mit Tannenzapfen zu machen. Irgendwann beschlossen sie ein Picknick zu machen unter dem größten Baum mit der größten Höhle im ganzen Park. Sie kletterten also hinein und plötzlich hörte Jaden einen Schrei. Lili ist abgerutscht, in den Höhleneingang und hat sich den Fuß eingeklemmt.

    Laut rufen sie um Hilfe, doch es kann sie weit und breit niemand hören.

    Plötzlich wird der Himmel erleuchtet von allen Farben, rot, gelb, frün, blau und mit einem lauten schwirren erscheint eine Gestalt auf der Mauer des Parks. Jaden und Lili sind plötzlich ganz still, weil sie nicht wissen ob diese Gestalt gut oder böse ist, doch als sie näher kommt, sehen sie das lächeln auf dem Gesicht. Thor kommt mit seinem großen Hammer heran und kämpft sich durch die Bäume und Höhlen. Als er Lili befreit hat, haut er kräftig mit dem Hammer auf dem Boden und von dem größten Baum in dem Park, unter dem die 3 sich befinden, rieselt es viele kleine Glitzersteine herunter. Thor hat dies mit seinem Hammer bewirkt.

    Jaden und Lili sind so glücklich und können es kaum erwarten nach Hause zu laufen und Mama und Papa ihre Überraschung, die Glitzersteine, die sie in ihren Rucksack gepackt haben, zu zeigen.

  5. thor und sein hammer, waren wie jeden morgen auf den weg zum höchsten berg im gebiet *kreiterhex*.
    sie wußten wo sie hintreten durften und wohin nicht, was leichter zu besteigen war, was eben nicht.
    es war noch sehr früh und die sonne ging gerade mal auf.
    thor und hammer setzten einen fuss vor den anderen, sowie jeden tag.
    doch plötzlich löste sich ein kleiner fels über ihnen und die beiden konnten nicht schnell genug reagieren… er traf thor genau auf dem kopf.
    *thor gehts dir gut, sag doch was!* quasselte hammer auf dem bewusstlosen thor ein, der aber keine antowort zurück gab.
    *mist verflucht, was mach ich jetzt* dachte sich das kleine werkzeug und sprang erstmal wie wild auf thors bauch herum, als würde das die sache vereinfachen.
    *ich habs!* rief er und hüpfte von dem kleinen jungen mann. *ich muss ihn einfach solange in die augen sehen, bis er zum lachen beginnt.* gesagt, getan und los gehts…
    1 stunde vergeht
    2 stunden vergehen
    3 stunden vergehen
    *hm, er ist gut geworden in dem spiel* dachte er sich…*vielleicht doch etwas anderes.* kurz überlegt * duhu thor?* fragte er lächelnd *du bist doch total kitzelig, wenn du nicht sofort etwas von dir gibst, dann kitzel ich bis du anfängst zum heulen.* doch auch da keine reaktion. und so wurde er zum kitzelbauch, kitzelfuss, kitzelachsel opfer nummer 1. *puh* der kleine hammer ließ ab und sass sich neben seinem freund..langsam bekam er bedenken, ob thor nochmal aufwacht. er sah ihn an und dann kam der entscheidende einfall *aber jetzt* rief er und sprang erstmal vor lauter freude.
    er kletterte auf den berg nach oben und sah in die ferne. aus seinen händen formte er ein fernrohr als würde er damit weitersehen können. *ah genau das habe ich gesucht.* er rannte wieder nach unten und zu dem gesehenden. *verzeih kleine bienen, aber das benötige ich kurz* nahm seine beute und schwupp, war er wieder bei thor. *so dann wollen wir mal* er tauchte seinen hammerstiel in die klbrige flüssigkeit und schwebte über thors gesicht *los geh ab* befiel er dem zeug und ja auf einmal löste sich ein tropfen und verschwand im mund des jungen….
    schlagartig öffnete thor seine augen *honig, ich liebe honig…gib mir mehr davon.* grinsend reichte hammer ihm die waben. *das nächste mal rettest du mich gleich so, hast du gehört?* hammer nickte und gemeinsam lachten sie um die wette, während beide immermehr einem honiggesicht ähnelten.
    ENDE

  6. Es war einmal ein Schmied. Der im ganzen Land für seine Lügen bekannt war. eines Tages erzählte er seinen Nachbarn was er doch für einen tollen Sohn habe. Sein Sohn namens Thor könne in einer Nacht ein ganzes Haus alleine bauen. Denn er war ein hoch begabter Handwerker. Das hörte auch der König und wollte den Sohn sehen. Der König wollte in einer Nacht ein Haus gebaut haben. Thor konnte dies natürlich nicht und fing an zu weinen. Plötzlich fiel ein Hammer vom Himmel. Dieser Hammer hatte Zauberkräfte und Thor schaffte es damit in einer Nacht ein Haus alleine fertig zu bauen. Doch der König wollte noch mehr. Nun sollte er in einer Nacht eine ganze Stadt bauen. Zur Belohnung sollte er die Königstochter bekommen. Dank des ZauberHammers schaffte er auch diese Aufgabe. Und er feierte Hochzeit mit der Königstochter. Thor und seine Frau lebten in der neugebauten Stadt glücklich bis an ihr Lebensende. Der größte Schatz war der Zauberhammer, der von allen gut bewacht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.