Luisas erster Schultag – neue Kettengeschichte

Mädchen mit orangenem Pulli

Luisa

„Luisa! Komm, wir müssen los, sonst kommst du zu spät in die Schule!“, ruft Mama aus der Küche.

Luisa schluckt, sie hat einen Kloß im Hals und ihr Bauch fühlt sich an als wären tausend kleine Ameisen darin…

Heute ist der erste Tag in der neuen Schule und Luisa ist nervös. Erst vor wenigen Tagen ist sie mit ihren Eltern in die Stadt gezogen. Ihre alten Schulfreunde sind jetzt ganz weit weg und Luisa fühlt sich ganz allein.

Ob die Kinder in ihrer Klasse auch so nett und lustig sind, wie die zu Hause? Was ist, wenn keiner mit ihr spricht? Luisa seufzt laut und setzt sich ihren Schulranzen auf.

„Luisa, wir müssen jetzt wirklich los!“ Mama steht im Türrahmen, lächelt und streckt die Hand aus.

Es sind nur zehn Minuten zu Fuß bis zur Grundschule. Luisa fröstelt es. Nebel liegt noch über den Häusern.

Die Schule ist ein großes, gelb gestrichenes Gebäude mit vielen Fenstern und einem großen Pausenhof. Viele Kinder strömen lachend in die Schule. Einige gucken Luisa und ihre Mama ganz neugierig an. An der Tür wartet schon Luisas neue Klassenlehrerin:

„Du musst Luisa sein, ich bin Frau Müller“, sagt sie mit einem freundlichen Lächeln und schüttelt Luisa und ihrer Mama die Hände. Die Frauen reden kurz miteinander. Dann übergibt Luisas Mama ihre Tochter an die Lehrerin: „Viel Spaß, mein Schatz! Ich hole dich heute Mittag wieder ab, okay?!“

Luisa nickt. Frau Müller führt das Mädchen zum Klassenzimmer und öffnet die Tür. Das fröhliche Geplapper verstummt und plötzlich sind unzählige Augenpaare auf Luisa gerichtet.

„Kinder, das ist Luisa. Sie geht von nun an auch in diese Klasse“…

 

Zwei schicke lilafarbene Esel zum KuschelnSchreibt mit uns eine spannende Kettengeschichte, das heißt, der/die Erste führt die Geschichte passend zum vorherigen Inhalt in ein bis zwei Sätzen unten in einem Kommentar fort. Daraufhin schreibt der/die Nächste seine Fortsetzung wieder passend zu dem vorher Geschriebenen usw.

Das könnt ihr gewinnen:

Unter allen Teilnehmern, die sich bis zum 29.07.2013/24 Uhr an der Kettengeschichte beteiligen, verlosen wir insgesamt 3 Kuschelesel für Kinder.

Wir freuen uns darauf zu erfahren, was Luisa an ihrem ersten Schultag erlebt! 🙂

 

Euer Vertbaudet Online-Team

 

Dieser Beitrag wurde unter Blog intern, Facebook, Gewinnspiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten auf Luisas erster Schultag – neue Kettengeschichte

  1. Alle Kinder gucken ganz gespannt und jeder möchte Luisa sofort kennen lernen. Luisa setzt sich neben ein kleines Mädchen mit großen kuller braunen Augen und plötzlich sagt Luisa……….

  2. „Darf ich mich zu dir setzen?“ Ihre neue Sitznachbarin stimmt sofort freudig zu und stellt sich als Hannah vor. Jetzt ist Luisa richtig glückklich und all ihre Angst ist verflogen. Hannah so hieß auch ihre ehemlige Nachbarin und beste Freundin. Sie freute sich schon auf die erste große Pause, denn da….

  3. ..wollte sie gerne mit Hannah Gummitwist spielen. Sie war sehr gut darin und hoffte sie könne so die Freundschaft zu Hannah entstehen lassen.

  4. Der Kloß im Hals war fort. Die Kinder hier waren genauso nett wie in der alten Schule und Hannah schien ganz besonders sympathisch zu sein. Die ersten Stunden vergingen wie im Fluge, Luisa hatte keine Schwierigkeiten dem Unterricht zu folgen. Dann ging es auf den Schulhof…

  5. Als es nach gefühlten tausend Stunden endlich zur Pause klingelte, fragte Luisa etwas schüchtern, ob Hannah Lust auf eine Runde Gummitwist hätte. Hannah nahm Luisa bei der Hand und sagte lächelnd:“Komm, ich zeig dir hier erstmal alles!“

  6. Sie zeigte Luisa das ganze Schulgeländer und sogar ihr Geheimversteck hinter der Turnhalle, wo sie ihre Schätze aufbewahrte. Diese waren….. Ihr meint wohl Schokolade nein falsch geraten, es war ihre allerliebste Barbie Puppe.

  7. Die Barbiepuppe hatte braune lange Haare und Reitkleidung an, das gefiehl Luisa sehr, denn Luisa liebte Pferde. Sie fragte Hannah ob es in der Nähe einen Reiterhof gab. Hannah sagte:“Ja es gibt einen, wo ich am Wochende am liebsten bin.“ Die Klingel ging wieder und beide Mädchen sausten zurück ins Klassenzimmer, sie schafften es gerade noch vor der Lehrerin hinein, setzten sich auf ihre Plätze und sahen nach vorn um ja nichts zu verpassen was die Lehrerin sagte.

  8. Plötzlich stuppste Hannah Luisa gegen das Bein.Luisa schaute sie erschrocken an.Hannah grinste und schob ihr einen kleinen Zettel zu.Unter dem Tisch versteckt,las Hannah das Briefchen.Während sie den Inhalt las wurden ihre Augen größer und größer und begannen zu leuchten vor lauter Freude.
    In dem Brief stand:
    “ Liebe Luisa,wie schön dass du nun in unserer Klasse bist und hier neben mir sitzt.Ich glaube wir können richtig tolle Freundinnen werden.Ich mag dich jetzt schon sehr.
    Hast du nicht Lust am kommenden Wichenende…..

  9. Hannah führte Luisa durch die ganze Schule und plapperte munter drauf los.“Hier ist unsere gemütliche Leseinsel“. Luisa staunte. Acht kleine Boote, mit fröhlichen bunten Kissen gefüllt,standen in einem Kreis. Rundherum dicke blaue Matten und sooo viele Bücher…“und hier ist unsere Schulküche“ erklärte Hannah eifrig. “ Wir haben nämlich jetzt auch einen Kochkurs“. Das alles klang für Luisa so spannend, dass sie sich langsam doch auf die Zeit freute, die jetzt vor ihr lag. Schade, schon war die Pause zu Ende….

  10. Wieder in der Klasse angekommen setzten sich die beiden schnell auf ihre Plätze, denn die Lehrerin war bereits im Anmarsch. Die Lehrerin trat vor die Klasse und sagte: „Jetzt holt mal schnell eure Malblöcke und Buntstifte raus. Malt mir bitte ein Bild mit dem Thema: Mein schönster Tag!“ Die Kinder holten ihre Malsachen raus. Luisa schaute auf das leere Blatt und überlegte, was wohl ihr schönster Tag war und wie sie diesen malen konnte. Da fiel es ihr ein….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.