Weihnachten mit Kinderaugen sehen

Alle Kinder lieben Weihnachten! Die Adventszeit mit ihrem großen Finale an Heiligabend ist die aufregendste im ganzen Jahr. Plätzchen backen, Basteln, Kerzen anzünden, über Weihnachtsmärkte bummeln und alles leuchtet und glänzt – für die Kleinen gibt es nichts Schöneres.

Was ihr in den Wochen vor dem großen Fest mit euren Kindern unternehmen könnt und wie ihr das Warten auf Weihnachten stressfrei und gemütlich gestaltet, erfahrt ihr hier.

Wie Kinderaugen Weihnachten sehen

Kleines Mädchen hält leuchtende Lichterkette mit SternFür uns Erwachsene bedeutet Weihnachten vor allem meist Stress, nervige Weihnachtsfeiern, überfüllte Läden und viel zu viele Termine. Selten können wir uns in Ruhe darauf besinnen, warum wir Weihnachten eigentlich feiern und was das Besondere an den Wochen vor dem 24. Dezember ist.

Mit Kindern ändert sich die Sicht der Dinge auf einmal wieder. Denn für Kinder ist Weihnachten vor allem eines: Eine Zeit der Magie, des Lichterglanzes, der Gerüche, der Musik, der Geschenke. Sie staunen und sie träumen, sie sind froh und glücklich.

Wir sollten uns die Zeit nehmen, den Advent und Weihnachten ganz bewusst wahrzunehmen und mit unseren Kindern zu genießen.

Warum Rituale in der Weihnachtszeit so wichtig sind

Gerade kleine Kinder brauchen im Alltag feste Rituale und Abläufe. Das gibt ihnen Halt und Sicherheit. Die Weihnachtszeit ist keine Ausnahme. In fast allen Familien ist das die Zeit, die am stärksten von Bräuchen geprägt ist. Eltern und Kinder lieben diese Jahreszeit deswegen besonders und erwarten sie mit Spannung. Und die schönen Erinnerungen bleiben und werden oft in gleicher Form in die nächste Generation weiter gegeben.

Mit Adventskalender und Adventskranz das Warten versüßen

Für uns Erwachsene vergehen die Wochen vor Heiligabend immer wie im Flug, nicht so sehr für Kinder: Das Warten auf Weihnachten kann sie auf eine harte Geduldsprobe stellen. „Wie lang ist es noch bis Weihnachten?“, werdet ihr sicher auch dieses Jahr mehrmals gefragt werden.

Mit einem Adventskalender wird die Adventszeit jeden Tag versüßt und erleichtert das Warten enorm. Die Auswahl an Kalendern ist riesig: Es gibt die klassischen mit Bildchen oder Schokolade, in anderen verbergen sich hinter jeder Tür kleine Geschenke (gibt es von Playmobil, Lego und Co.) oder ihr bastelt selber. Dabei sind der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt!

Ein Adventskranz gehört auch in den meisten Familien zu den festen Bräuchen vor Weihnachten. Je mehr Kerzen leuchten, desto näher rückt Weihnachten – das können schon ganz kleine Kinder verstehen. Leuchten alle vier, dann ist Heiligabend ganz ganz nah.

Weihnachten für Kinder: Wie bereiten wir uns aufs Fest vor?

Mit Kindern ist die Vorweihnachtszeit einfach wunderschön. An kalten Wintertagen könnt ihr vieles zu Hause mit euren Kindern machen. Backen zum Beispiel macht großen Spaß und selbst die Kleinsten können schon mithelfen: Den Teig rühren, Plätzchen ausstechen, Gebäck mit Nüssen und bunten Streuseln dekorieren.

Und auch gemeinsam Lieder singen, Adventsdeko basteln, Gedichte vorlesen, die Wohnung schmücken, den Wunschzettel schreiben und natürlich Lebkuchen essen machen die Adventszeit für Kinder unvergesslich.

Weihnachtsmarkt und Gottesdienst: Ausflüge im Advent

Auch wenn sich vieles im Advent drinnen abspielt, gibt es Ausflüge, die in der Weihnachtszeit nicht fehlen dürfen. Weihnachtsmärkte bringen selbst den größten Weihnachtsmuffel in Stimmung. Allein der Geruch von Glühwein und Bratwurst lässt Herzen höher schlagen. Außer den vielen Leckereien findet man auf Weihnachtsmärkten auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk, hört den Blaskapellen oder Kinderchören zu oder vergnügt sich an der lebenden Krippe. All das könnt ihr wunderbar mit euren Kids zusammen machen, im Idealfall unter der Woche, wenn die Märkte nicht allzu überfüllt sind.

Auch Adventsgottesdienste sind eine schöne Gelegenheit vom Alltag zu entspannen, die Ruhe zu genießen, gemeinsam Lieder zu singen, zuzuhören und euren Kindern die Geschichte von Weihnachten näher zu bringen.

Wir wünschen euch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit!

4 Kinder auf dem Sofa warten auf den Weihnachtsmann

Dieser Beitrag wurde unter Familienspaß, Mami Tipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.