Kochen mit Kindern

Kochen macht Spaß! Auch mit Kindern! Pizza backen, Kuchenteig kneten, Gemüse schneiden, Suppe rühren oder Plätzchen ausstechen.

Wenn ihr euer Kind in leichte Arbeitsvorgänge beim Kochen und Backen integriert, lernt es frühzeitig ganz spielerisch mit Küchengeräten und Lebensmitteln umzugehen.

Doch ab welchem Alter können Kinder wirklich schon mithelfen? Worauf solltet ihr achten? Und welche Rezepte eignen sich?

Was Kindern beim gemeinsamen Kochen lernen können

Wer von klein auf lernt, sich ausgewogen und gesund zu ernähren, der wird sein Leben lang davon profitieren und auf seine Ernährung achten. Wer von klein auf lernt, bei der Zubereitung von Mahlzeiten mitzuhelfen und selbstständig zu kochen, der wird schon früh einen intensiven Bezug zu Lebensmitteln und gesunden Gerichten erleben.

Daher ist Kochen gemeinsam mit Erwachsenen für Kinder ungemein wichtig. Sie sollten so früh wie möglich in der Küche mithelfen und einen bewussten Umgang mit Nahrungsmitteln sowie selbstgekochtes Essen schätzen lernen. Nutzt die angeborene Neugier eures Kleinkindes sowie den ungebremsten Arbeitseifer!

Ab welchem Alter können Kinder in der Küche mithelfen?

2 Kinder spielen in einer Spielküche das KochenBereits im Alter von zwei bis drei Jahren können Kinder beim Kochen und Backen helfen.

Zu Beginn können es ganz einfache Dinge sein: Das Schnippeln von weichem Gemüse  (mit einem Kindermesser natürlich!) oder das Rühren von Teig, das Ausstechen von Plätzchen oder das Belegen von selbstgemachter Pizza machen Spaß und bescheren von Anfang an die nötigen Erfolgserlebnisse. Ihr werdet sehen, dass Mahlzeiten, bei denen euer Kind mitgeholfen hat, ihm oder ihr viel besser schmecken werden.

Kindergartenkinder können beim Backen schon Mehl, Zucker oder Milch in Messbecher füllen und dann in die Rührschüssel geben oder beim Schneiden von Rohkost oder Schälen von Kartoffeln mithelfen.

Zeigt eurem Kind, wie es das Messer halten soll und in welche Richtung es schneiden muss. Erklärt, dass es ganz vorsichtig damit umgehen muss, weil es scharf ist und man sich damit verletzen kann.

Die Wissenschaft geht davon aus, dass Kinder ab acht Jahren Kochutensilien sicher handhaben und auch schon leichtere Gerichte allein kochen können. Beobachtet, wie geschickt sich die kleinen Köche anstellen. Je nach Bedarf gebt ihr einfach ein wenig Hilfestellung.

Vorsicht beim Kochen: Gefahren in der Küche

Es ist ganz klar, dass Kinder in der Küche klare Anweisungen und Aufsicht brauchen. Immerhin wird mit Messer, schweren Töpfen und heißen Flüssigkeiten hantiert.

Aber gerade der umsichtige und bedachte Umgang mit gefährlichen Situationen bringt Kindern wichtige Erfahrungen für den Alltag. Erklärt eurem Kind, warum die Herdplatte auch nach dem Ausschalten erst mal noch heiß ist. Macht deutlich, dass man bei laufendem Mixer unter keinen Umständen in den Teig greifen darf. Demonstriert, wie man ein Messer hält und dass die Schneidebewegung vom Körper weg geht.

Einfache Rezepte für große Erfolge

Am besten eignen sich für das Kochen mit Kindern einfache Gerichte, bei denen viel geschnibbelt, belegt und nach Herzenslust gefüllt werden kann.

Gemüsesticks mit Kräuterdip, Pizza in allen Variationen, Aufläufe, Quiches, gefüllte Blätterteigtaschen, Pfannkuchen, Frikadellen, Kuchen, Muffins und Plätzchen aller Art eignen sich fürs Kochen mit Kleinkindern und größeren Kindern.

Tipps für das Kochen mit Kindern: Loben und motivieren

Euer Sprössling bringt von selbst eine große Portion Neugierde und Ehrgeiz mit in die Küche.

Beides kann jedoch schnell verfliegen, wenn es nicht motiviert wird oder das Kochen zu langweilig ist. Deswegen nie vergessen: Kinder müssen gelobt werden!

Und das lieber einmal mehr als zu wenig. Diese kleine Anerkennung motiviert euer Kind umso mehr, beim Kochen fleißig mitzuhelfen. Und es muss Spaß machen!

Lasst euer Kind vom Kuchenteig naschen, lasst es die Pizza so belegen wie es Lust hast, spielt Gemüseraten oder singt beim Backen. All dies wird eurem Kind Spaß machen und somit auch das Kochen.

Dieser Beitrag wurde unter Beratung, Familienspaß, Lernen, Petite Cuisine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.