Das Wickeltaschen-Einmaleins

4 Wickeltaschen auf einer KommodeAlle Mamas und Papas mit Wickelkindern kennen das: Man ist gerade im Supermarkt, bei Freunden oder im Restaurant angekommen und schon ist die Windel des Sprösslings voll. Es muss gewickelt werden.

Alles kein Problem, wenn ihr eure Wickeltasche mit dem passenden Zubehör und allen wichtigen Utensilien dabei habt!

Welche Wickeltaschen-Modelle es gibt und welche Siebensachen in die Tasche gehören, erfahrt ihr unserer ultimativen Wickeltaschen-Beratung.

Welche Wickeltasche passt zu mir?

Wickeltasche mit ZubehörWickeltaschen gibt es in unzähligen Designs und Modellen.

Ob Rucksack, Trolley oder Umhängetasche passend zum Kinderwagen – lasst euch bei der Auswahl eurer Wickeltasche genügend Zeit, denn sie wird euch eine ganze Weile begleiten.

Zu den allermeisten Kinderwagenmodellen gibt es die passende Wickeltasche. Pluspunkt hier ist, dass diese Wickeltaschen sicher am Griff anzubringen sind und optisch zum Kinderwagen passen.

Wer ein eher außergewöhnliches Modell bevorzugt, der sollte sich nach coolen Wickelrucksäcken, Wickeltaschen im Bowlingtaschenformat oder Designer-Wickelrucksäcke aus Leder umschauen.

Wer es lieber verspielt mag, der greift zur Umhängetasche mit hübschen Design und Logo (wie z.B. das beliebte „Yummy Mummy“). Trolley-Wickeltaschen mit Rollen sind oft etwas größer und haben den Vorteil, dass man sie ziehen kann. Für Jetset-Mamas, die häufig mit Baby übers Wochenende verreisen, ist dieses Modell ideal.

Als Alternative zur Wickeltasche funktionieren natürlich auch große Schulterhandtaschen. Achtet beim Kauf allerdings darauf, dass die Tasche in mehrere Fächer unterteilt ist, ein Außenfach besitzt und strapazierfähig ist.

Praktische Aufteilungen machen Sinn

Ausgelaufene Flaschen und Chaos in der Wickeltasche sind der Horror aller Eltern. Praktisch und notwendig in und an einer Wickeltasche sind daher separate (möglichst hochkant angebrachte) Fächer für Flaschen, mehrere Unterteilungen für Schnuller und Wickelutensilien, ein waschbares Innenfutter und ein langer Trageriemen für das Anbringen am Kinderwagen oder Buggy.

Welche Extras brauche ich?

Die meisten Wickeltaschen werden mit einer Wickelunterlage und Thermohülle fürs Fläschchen geliefert. Beides ist sehr nützlich.

Einige Modelle kommen auch mit den passenden Kinderwagenbefestigungen. Diese können aber auch separat gekauft werden, genauso wie die Unterlage (gibt es auch als Einwegunterlagen im 10er-Pack) und den Flaschenbehälter.

Checkliste: Das sollte in der Wickeltasche sein

Diese Must-Haves dürfen in eurer Wickeltasche nicht fehlen:

  • mindestens 2 Windeln
  • kleine Plastiktüten für die Windelentsorgung
  • Wechselwäsche
  • Feuchttücher
  • Wickelunterlage
  • Taschentücher
  • Wundcreme
  • Trinkflasche
  • Desinfektionstücher oder -spray

Gut zu wissen: Tipps von und für Mamis

Eine Wickeltasche sollte regelmäßig generalinspiziert werden! Passt die Windelgröße noch? Sind genügend Feuchttücher und Wechselwäsche da?

So könnt ihr sicher sein, dass ihr immer alles Notwendige dabei habt. Unterwegs findet ihr Wickelmöglichkeiten in größeren Kaufhäusern, in Drogeriemärkten oder in Cafés – verwendet aus hygienischen Gründen immer eure eigene Wickelunterlage, auch wenn eine Unterlage vor Ort ist.

Wundcreme und Feuchttücher solltet ihr in zweifacher Ausführung haben. Einmal für zuhause und einmal für die Wickeltasche. Es ist furchtbar ärgerlich, wenn euch ausgerechnet die Feuchttücher unterwegs fehlen oder anders herum, ihr am Wickeltisch zu Hause steht und die Tücher noch in der Tasche im Auto liegen…

geschrieben von
mehr von Vertbaudet Online-Team

Das Wehen-Einmaleins

Ihr seid zum ersten Mal schwanger und die Geburt rückt immer näher?...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.