Filoú der kleine Zauberesel entdeckt die Welt – Teil 5

Immer weiter entfernen sich die drei Freunde der kleine Zauberesel Filoú, das Eichhörnchen Mathéo und der Bär Thoma von ihrer Heimat, dem Zauberwald. Spannende Abenteuer haben sie auf ihrem Weg schon erlebt und ihren Mut bei der Befreiung des Eselsmädchen Clarisse bewiesen. Doch das größte Abenteuer steht ihnen erst noch bevor! Sie müssen ihre Freundin, das Rehmädchen Camille, finden und sie überreden mit ihnen in den Zauberwald zurückzukehren.

Zum Dank für ihre Rettung hilft Clarisse den drei Freunden und führt sie durch die paradiesisch-schöne Landschaft in die Stadt zu den Menschen. Auf dem Weg lernen sich die vier immer besser kennen und besonders Filoú findet Gefallen an dem schönen Eselmädchen.

Sie kommen an immer mehr Häusern vorbei und Wegweiser zeigen an, dass die Stadt gar nicht mehr weit entfernt sein kann. Plötzlich rennt Mathéo hastig einige Meter voraus auf ein Plakat zu „Da! Seht ihr das auch? Das ist doch unsere Camille, oder? Ja, unsere Camille ist auf diesem Plakat! Seht doch nur!“ Gespannt eilen Filoú, Clarisse und Thoma zu Mathéo und dem Plakat. Tatsächlich! Das Rehmädchen Camille ist dort mit einem Mikrophon in der Hand abgebildet!

„Seht nur dort steht eine Adresse! Eure Freundin Camille wird ein Konzert in der Stadt geben! Heute Abend!“ Clarisse überlegt einen Moment und sagt dann zu den verdutzten drei Freunden. „Ich weiß leider nicht genau, wo dieser Platz ist, aber wir werden ihn schon finden! Kommt schnell, wir haben nicht viel Zeit, das Konzert beginnt bald!“ Und schon marschiert das energische Eselmädchen voran in die Stadt und die drei Freunde haben große Mühe ihr zu folgen.

Sie quetschen sich durch enge Gassen und riesige Menschenmassen. Filoú, Mathéo und Thoma sind völlig überwältigt von den neuen Eindrücken. Zum allerersten Mal sehen sie wahrhaftige Menschen. Männer mit schicken Hüten und eleganten Anzügen. Frauen in bunten Kleidern mit ihren Kindern an der Hand und Verkäufer, die ihre schmackhaften Früchte anpreisen. Doch die Zeit rinnt davon und so eilen sie immer weiter und weiter ins Innere der Stadt.

Im Herzen der Stadt auf einem hellbeleuchteten Platz voll mit fröhlichen Menschenmassen, hält Clarisse plötzlich inne „Wir sind da! Guckt doch dort oben! Ist das die Camille, die ihr sucht?“ Filoú, Mathéo und Thoma suchen den Platz nach dem Rehmädchen ab. Ihre Blicke streifen vorbei an lachenden Frauen in schicken Kleidern und heiteren Männern, die sich mit ihren Gläsern zuprosten. Und da! Endlich erhaschen die drei fast gleichzeitig die Gestalt des Rehmädchens. Ihre Camille steht oben auf einer beleuchteten Bühne, ganz im Rampenlicht und für alle gut zu sehen. Da ertönt auch schon Musik und das Konzert beginnt.

Filoú der kleine Zauberesel entdeckt die Welt - Teil 5

Camille macht einige Schritte auf ein Mikrophon zu und tritt komplett ins grelle Licht der  Scheinwerfer. Doch was ist los? Camille öffnet  und schließt ihren Mund immer wieder, aber es ist kein Ton zu hören. „Oh nein!“, ruft Mathéo. „Sie hat Lampenfieber und bekommt keinen Ton heraus!“ Währenddessen läuft die Melodie immer weiter und die nervöse Sängerin Camille ist vom Mikrophon weggetreten und steht jetzt traurig und ängstlich in einer dunklen Ecke der Bühne. Das Publikum wird immer ungeduldiger und einige von ihnen verlassen den Platz, enttäuscht von Camilles nicht vorhandener Stimme.

Filoú und die anderen blicken sich fragend an und wissen nicht wirklich, was sie tun sollen, aber sie sind sich einig, dass sie ihrer Freundin irgendwie helfen müssen, und eilen vor zur Bühne. Endlich vorne angekommen, rufen sie nach Camille, doch diese hört sie zunächst nicht. Mit Händen und Füßen machen sich die vier Freunde bemerkbar und schließlich entdeckt sie das verängstigte Rehmädchen. Camille ist so erleichtert ihre Freunde zu sehen und freut sich, dass sie den weiten Weg gekommen sind, um sie singen zu hören, dass auf einmal all ihre Angst von ihr abfällt. Nach einigen Aufmunterungen von Filoú und den anderen, tritt Camille erneut an das Mikrophon, die Musik setzt neu ein und Camille beginnt mit einer wundervollen Stimme ihren ersten Vers zu singen. Das Publikum ist begeistert und viele der Leute, die bereits zum Gehen angesetzt haben, kehrten jubelnd wieder zum Platz zurück.

Nach dem einstündigen Konzert geht Camille von der Bühne zu ihren Freunden und alle fallen sich erst einmal in die Arme. „Camille du bist eine so  gute Sängerin!“ und „Camille, deine Stimme ist ja so wunderschön!“ ertönt es aus allen Richtungen und Camille strahlt überglücklich. Ihr Traum wurde wahr! Nun ist sie eine berühmte Sängerin! Dennoch muss sie sich eingestehen, dass sie ihre Freunde schrecklich vermisst hat. Daher ist es ein Leichtes für die drei Freunde Camille zu überreden, trotz ihres großen Erfolges wieder mit in den Zauberwald zurückzukehren. Und auch die Eselin Clarisse will Filoú und die anderen nicht mehr verlassen und würde gerne mit in deren Heimat kommen.

Und so machen sich nun alle fünf auf den Weg zurück in den Zauberwald, wo sie den anderen Tieren von ihrem großen Abenteuer berichten werden.

Ende. 🙂

Hier könnt ihr die ersten 4 Abenteuer noch einmal nachlesen:

Teil 1: Filoú, Mathéo und die Zauberhufe

Teil 2: Filoú, Mathéo, Thoma und die Honigmission

Teil 3: Camilles große Neuigkeit

Teil 4: Eselsmädchen Clarisse in Nöten

geschrieben von
mehr von Vertbaudet Online-Team

Naseweis Jana und der Papagei

Zum Schmunzeln: Heute wieder eine schöne neue Naseweisheit von der kleinen Jana...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.