DIY: Süße Quallen aus Papptellern

Manchmal kann man sich gar nicht vorstellen, was man alles aus alltäglichen Gegenständen Kreatives zaubern kann. Klopapierrollen haben wir auf dem Blog schon oft zum Einsatz gebracht, doch heute sollen es einmal Pappteller sein. Was daraus wird? Ein süßes Quallenpaar! 

Pappteller sind praktische Begleiter bei jeder Gartenparty oder einem Picknick. Tatsächlich kann man sie jedoch auch anderweitig benutzen. Zum Basteln zum Beispiel! Heute zaubern wir mit Dir gemeinsam ein süßes Quallenpaar – Mrs. und Mr. Qualle – aus den praktischen Tellern. Holt schonmal Bastelschwere und Co. heraus und lasst uns kreativ durchstarten!

Das brauchst Du alles: 

  • Pappteller (bedruckt oder unbedruck. Im zweiten Fall solltest Du Dir noch Wassermalfarben oder Acrylfarben bereitlegen, um ihn zu bemalen.)
  • Schwarzer Edding
  • Rosa Filzstift
  • Eine Schere
  • Kleber
  • Krepppapier in rosa und blau
  • Weißes Papier
  • Ein Motivstanzer mit Herz

Lass uns loslegen: Als erstes schnappst Du Dir Deine Schere und teilst den Pappteller in zwei! Schließlich wollen wir ja Mrs. und Mr. Qualle ins Leben rufen – nicht wahr?

Im nächsten Schritt, greifst Du zum Motivstanzer und stichst in gleichmäßigem Abstand kleine Herzen in die gerade Seite Deiner Papptellerhälfte hinein. Selbiges wiederholst Du auch bei Deinem anderen Teller.

Dann kannst Du Dich um die Augen der ersten Qualle kümmern. Dafür schneidest Du zwei Kreise aus dem weißen Papier aus. Danach zückst Du den Edding und malst zwei schwarze Pupillen auf.

Ist dies erledigt, kommt der Kleber zum Einsatz und Du klebst beide Augen fest.

Während Deine Augen trocknen, nimmst Du das Krepppapier zur Hand. Hier schneidest Du schmale Streifen heraus. Diese sollten ca. 1 cm breit und 20 cm lang sein.

Lege etwa 4 von ihnen zusammen, verenge sie an einem Ende, schiebe sie durch das erste Herz an der Qualle und mache hinten einen Knoten, der so groß sein sollte, dass das Papier nicht mehr hindurch rutschen kann. Dies wiederholst Du nun für jedes ausgestanzte Herz!

Jetzt ist Mrs. Qualle fast fertig! Sie braucht nur noch einen freundlichen Mund und rosa Pausbäckchen. Den Mund malst Du mit dem Edding auf. Die Pausbäckchen mit einem rosa Filzstift.

Sieht sie nicht süß aus? Jetzt fehlt eigentlich nur noch ihr Gemahl!

Hier befolgst Du genau die Schritte wie bei Mrs. Qualle. Nur, dass Du jetzt statt dem rosa Krepppapier blaues nutzen kannst, wenn Du magst. Darüber hinaus, kannst Du die Augen etwas variieren! Wir haben sie dem Mr. Qualle zum Beispiel wesentlich kleiner gemacht und ihm außerdem noch einen lustigen Schnurrbart ins Gesicht gemalt.

Wir wünschen Dir ganz viel Freude beim Basteln und Ausprobieren dieses schönen DIYs!

Dein vertbaudet Team

 

 

 

 

geschrieben von
mehr von Naoma Clark

Französische Küche: Croissants selbstgemacht

Ein Croissant am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen! Probier es aus und...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.