DIY: Ballerinas aus Eisstilen selbstgemacht

Wer im Sommer gerne Eis ist, kann die Holzstile gleich aufbewahren und zum Basteln weiterverwenden. Wie wäre es mit einer süßen Bastelanleitung für Ballerinas, die mit hübschen Röcken zu ihrem ganz eigenen Song tanzen?

Eisttile aus Holz sind viel zu schade, um einfach weggeworfen zu werden. Wir zeigen euch heute, wie ihr daraus süße Ballerinas zaubern könnt. Schnappt euch also euren Bastelkleber und was ihr sonst noch alles braucht, um dieses tolle DIY für Kinder umzusetzen.

Das brauchst du alles:

  • Eisstile (1 Ballerina = 1 Eisstil)
  • Schwarzer Fineliner
  • Bunte Cupcake Förmchen aus Papier
  • Bastelkleber
  • Bunte Filzstifte

Als Erstes, die Cupcake Form zusammenfalten, bis sie von der Größe her proportional zu deinem Eisstil passt.

Mit Hilfe des Bastelklebers klebst du die gefalteten Cupcakeförmchen an den Eisstilen fest. Achtet darauf, dass nach oben hin mehr Platz auf dem Stil ist als nach unten hin.

Nimm deinen Fineliner zur Hand und zeichne damit die Beine und die Schuhe der Ballerinas ein.

Die leere Fläche füllst du dann mit einer Farbe deiner Wahl. Hier kannst du gerne bunte Filzstifte oder etwas Ähnliches verwenden.

Im nächsten Schritt kommt der obere Teil dran. Hier zeichnest du das Trikot der Ballerina mit deinem Fineliner ein.

Ist dies erledigt, füllst du auch dieses mit einer Farbe deiner Wahl.

Als Letztes ist das Gesicht an der Reihe. Mit dem Fineliner zeichnest du Augen und Mund. Den Rest kannst du mit Filzstiften aufmalen.

Du kannst dir die unterschiedlichsten Variationen ausdenken. Von Haarfarben über den Haarschnitt, über Sommersprossen oder rote Bäckchen. Lass deiner Fantasie hier gerne freien Lauf.

Wir hoffen jedenfalls, dass dir dieses DIY gefallen hat.

Dein vertbaudet Team

Besuche uns für zauberhafte, französische Kindermode!

geschrieben von
mehr von Naoma Clark

Liebling des Monats: Lieblinge für den Schulanfang

Was für eine aufregende Zeit! Der Schulanfang der kleinen Schätze steht bald...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.