Französische Weihnachten – so feiert man Weihnachten in Frankreich

Andere Länder, andere Sitten? Wir wollen euch mit auf eine spannende Reise in das wunderschöne Frankreich nehmen und euch darüber aufklären, wie man dort eigentlich Weihnachten feiert.

Französische Weihnachten – ist das eigentlich genau wie bei uns in Deutschland oder gibt es vielleicht doch andere Bräuche? Wir haben uns auf die Suche begeben und wollen euch jetzt erzählen, was wir herausgefunden haben. Und nein, an Heiligabend „le réveillon de Noël“ kommen in Frankreich keine Croissants auf den Tisch … oder vielleicht doch? 😜 Natürlich sei erwähnt, dass jeder Haushalt es so hält, wie es ihm am besten beliebt, doch es gibt wie in Deutschland einige Traditionen, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Schnallt euch also an, denn wir fliegen einmal gedanklich zu unseren Nachbarn jenseits des Rheins, wo die Hauptstadt Paris gewiss schon in einem magischen Lichterflimmern erstrahlt. ✨

Adventskalender Blues

Weihnachten ist das Fest der Liebe – und so hält es sich natürlich auch in Frankreich. Es wird weihnachtlich geschmückt und die Familien kommen zusammen, um diese besonderen Tage gemeinsam zu verbringen. Doch – oh – wer hätte es gedacht? Unser Adventskalender ist dort drüben eher nicht üblich. Das Gute – so halten die Franzosen bis Weihnachten ihre gute Figur, während wir nach der ganzen Schokolade aufgehen wie Hefeteig. 😜 Nur die guten Vorsätze im neuen Jahr, können uns da wieder retten. 😇 Doch wie es der Zeitgeist so möchte, zieht unsere Tradition der Adventskalender immer mehr auch in französischen Kinderzimmern ein.

Festlich schmücken in Frankreich

Doch fangen wir ganz am Anfang an – wie wird zu Weihnachten in Frankreich geschmückt? Traditionell findet man Stechpalmenzweige in den Wohnungen und Häusern. Denn diese sind ein Glücksbotschafter für das neue Jahr. Charmant, nicht? Auch Mistelzweige kann man dort finden – zumindest eher, als den Duft von Lebkuchen oder Zimtsternen. Einen Weihnachtsbaum gibt es natürlich auch in Frankreich. Dort wird er „sapin de Noël“ genannt und in den schönsten Farben, für deutsche Verhältnisse jedoch oft etwas kitschig angesehen, geschmückt.

Wusstet ihr außerdem, dass die Tradition des Weihnachtsbaumes tatsächlich aus Frankreich kommt? Zuerst tauchte sie im französischen Elsass auf und verbreitete sich von dort in ganz Europa. Unter vielen dieser schönen Bäume steht übrigens auch eine Weihnachtskrippe, die man in Frankreich „la crèche de Noël“ nennt. Kleiner Funfact: Bis zum Heiligabend bleibt diese Krippe üblicherweise leer. Oft sind die Figuren sogar handbemalt und alles ist liebevoll mit echtem Moos und Lichtern geschmückt.

Wie verbringt man Heiligabend in Frankreich?

An Heiligabend, in Frankreich „le réveillon de Noël“ genannt, schließen viele der Geschäfte erst um 18 oder 20 Uhr – also etwas später als bei uns. Danach treffen sich die Familien, um zusammen zur Mitternachtsmesse zu gehen. Diese ist, entgegen ihrem eindeutigen Namen, nicht umbedingt um Mitternacht, sondern am frühen Abend. Danach gehen die Familien nach Hause und essen miteinander. Ein traditionelles Gericht ist zum Beispiel Truthahn, der mit Kastanien gefüllt wurde und in Frankreich „dinde aux marrons“ genannt wird. Alternativ gibts das Ganze mit Kapaun. Auch nicht fehlen, dürfen Austern oder „faoie gras“ was einer gestopften Gänseleber entspricht. Dann gibt es noch Fisch, eine üppige Käseplatte und sonstige Delikatessen, die das Weihnachtsmahl perfekt abrunden. Doch begonnen wird das klassische Weinachtsessen mit Champagner und „canapés“ die zum Beispiel mit geräuchertem Lachs belegt sind. Die traditionelle Süßigkeit zu heilig Abend ist ein „bûche de Noël“ – ein Weihnachtsbaumkuchen. Dieser darf auf keinen Fall fehlen. Alternativ wird auch oft „diplomate aux fruitsconfits“ serviert – eine Art „Christmas Pudding“, wie man ihn aus England kennt.  🍮

Gibt es auch in Frankreich einen Weihnachtsmann?

Geschenke gibt es in Frankreich traditionell nicht an Heiligabend, sondern am Morgen des 25. (auch wenn es natürlich Ausnahmen gibt). Dafür verantwortlich ist Vater-Weihnacht „Papa Noël“. Dieser trägt die Geschenke nicht wie bei uns in einem großen Leinensack, sondern in einer Holzkiepe. Damit klettert er dann durch die Schornsteine und befüllt die Socken und Schuhe, die für ihn bereitgestellt wurden. Klingt ein bisschen nach dem Nikolaus, oder? Dazu müsst ihr wissen, dass nur wenige Familien den Nikolaus in Frankreich feiern. Deshalb werden die Kindern an Weihnachten auch extrem üppig beschenkt. Teils sogar großzügiger, als an ihrem eigenen Geburtstag. 😯 Tatsächlich wird auch die gesamte Vorweihnachtszeit in Frankreich nicht so ausladend gefeiert wie bei uns. Auch der Adventskranz „couronne de l’avent“ wird dabei nur bei sehr wenigen Familien entzündet. Ausgenommen davon sind der Elsass und Teile Lothringens 😊.

Am 25. ist es außerdem üblich einen riesigen, festlichen Brunch abzuhalten. Und das mit noch mehr Menschen, als an Heiligabend. Das heißt: Die gesamte Familie kommt zusammen. Ob Onkel, Tanten, Nichten und Cousinen – alle strömen sie herbei, um diesen besonderen Tag zu feiern, sich reichlich zu beschenken und miteinander zu essen. Und wenn man sich frohe Weihnachten wünscht, sagt man übrigens „Bonnes fêtes“ oder -„Joyeux Noël“. 🎅

Welche Lieder hören die Franzosen zu Weihnachten?

Zu den beliebtesten Weihnachtssongs, die zur Weihnachtszeit in Frankreich überall aus dem Radio klingen und auch auf Weihnachtsmärkten und in Einkaufspassagen nicht zu überhören sind, gehört unter anderem „Petit Papa Noël – in der Version von Tinno Rossi übrigens die meistverkaufte Single in Frankreich! Darauf folgen“Vive le vent“ (Jingle Bells) und „Mon beau sapin“ (Oh Tannenbaum). 🎷

Am 26. ist „Weihnachten“ dann allerdings auch schon wieder vorbei. Anders, wie in Deutschland, ist das nämlich kein Feiertag mehr. Doch zum Schluss gibt es noch einen weiteren Funfact: Alle Folgen von Prinzessin „Sissi“ sind auch in Frankreich ein echter Weihnachts-Knüller und laufen bei französischen Familien im Fernsehen rauf und runter. 🎬

Wir hoffen, euch hat dieser kleine Einblick gefallen und wünschen euch von Herzen frohe Weihnachten!

Euer vertbaudet Team

PS: Du suchst noch nach den perfekten Weihnachtsgeschenken für die ganze Familie? In unserem Onlineshop haben wir eine großartige Auswahl davon!

geschrieben von
mehr von Naoma Clark

Kostenloses Hörbuch: Rotkäppchen

Rotkäppchen gehört zu den beliebtesten Haus- und Kindermärchen! Wie gut, dass es...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.