Rezeptfreitag: Kinderliebling Spaghetti Bolognese

Heute gibt es einen echten Klassiker zum Rezeptfreitag. Unsere feine Spaghetti Bolognese, die Dir garantiert das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. Wie frisch aus Italien zubereitet erfreut dieser Familienliebling die Geschmacksnerven Deiner Liebsten – aber natürlich auch Deine eigenen! Lass Dich selbst davon überzeugen! 

Es gibt Tage, da freut sich die ganze Familie, wenn das Abendessen fertig ist – und nicht selten steht dabei Spaghetti Bolognese auf der Speisekarte! Kein Wunder – das italienische Nudelgericht (übrigens das meistgekochte in Europa) geht richtig schnell und ist dazu auch noch ein echter Gaumenschmeichler!

Zutaten: 

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 400 g Spaghetti
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Dosen mit gehackten Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Getrocknetes Rosmarin Gewürz
  • Olivenöl
  • Schuss Rotwein
  • Frische Petersilie
  • Grana Padano

So geht’s:

Als erstes werden sowohl die Zwiebeln, als auch der Knoblauch fein gehackt. Derweil eine Pfanne mit Olivenöl auf dem Herd bei mittlerer Stufe anwärmen. Zwiebeln und Knoblauch zu dem Öl in die Pfanne geben und fünf Minuten bei leichter Hitze anbraten lassen. Anschließend das Rinderhack dazu geben und weiter braten. Das Gemisch auf dem Herd mit Pfeffer, Salz und Rosmarin würzen. Daraufhin das Ganze mit einem Schuss Rotwein ablöschen und weiter offen köcheln lassen.

Im nächsten Schritt die gehackten Tomaten in die Pfanne geben. Den Inhalt der Pfanne mit Pfeffer und Salz abschmecken. Danach alles aufkochen lassen und halb zugedeckt bei milder Hitze 1 Stunde köcheln lassen. Die Soße dazwischen immer wieder gut umrühren. Falls nötig, darf jetzt auch nachgewürzt werden.

Währenddessen ca. 1 L leicht gesalzenes Wasser für die Spaghetti zum Kochen bringen. Bezüglich Kochdauer der Packungsanweisung folgen. Spaghetti danach mit Hilfe eines Siebes abgießen, in den Topf zurück kippen und mit einem Schuss Olivenöl durchmischen.

Spaghetti Bolognese im Anschluss mit frischer Petersilie und Grana Padano servieren.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Dein vertbaudet Team

 

 

geschrieben von
mehr von Naoma Clark

Feines aus der französischen Küche: Ratatouille

Ratatouille kennen die meisten Kinder vielleicht nur als süße, quirlige Maus aus...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.