Süßen Nemo aus Pappteller basteln

Habt ihr ihn eigentlich schon gefunden … den kleinen Nemo? Wer kennt nicht den liebenswerten Clownfisch aus gleichnamigem Film? Schon heute könntet ihr ihn in eurem Zuhause finden – indem ihr ihn ganz einfach selbst bastelt!

Findet Nemo ist ein beliebter Kinderfilm, der nicht nur die Herzen der Kleinen hat hüpfen lassen, sondern auch unter den Erwachsenen gute Laune verbreitete. Die Kinder sind danach oft so angetan, dass sie sich selbst als Nemo verkleiden wollen oder auf ein süßes Nemo-Kuscheltier pochen.

Wie wäre es dann mit einem niedlichen Nemo DIY für den Anfang? Aus einem einfachen Pappteller könnt ihr den süßen Fisch basteln, um im Anschluss mit ihm durch die Wohnung zu schwimmen.

Klingt das gut? Dann lass uns gleich mal durchstarten! Oder, wie Dori jetzt sagen würde: Einfach (los-) schwimmen!

Das brauchst Du alles:

  • 1/2 Pappteller (= ein Fisch)
  • Orangene und weiße Farbe (Acrylfarbe oder Wassermalfare)
  • Pinsel
  • Schwarzen Edding
  • Weißes Papier
  • Schere
  • Bastelkleber
  • Bleistift
  • Malunterlage

Als erstes nimmst Du Deine Schere zur Hand und schneidest den Pappteller in zwei Hälften. Jede Hälfte ergibt einen süßen Fisch.

Malunterlage drunter legen. Gerade Acrylfarben sind sehr hartnäckig und lassen sich schwierig aus sämtlichen Materialen heraus bekommen.

Ist dies erledigt, kommt die orangene Farbe ins Spiel:  Diese verteilst Du jeweils auf Deinen Papptellerhälften. Lass die Farbe danach gut trocknen. Dies kann durchaus bis zu 30 Minuten dauern. Auf keinem Fall mit schwarzem Edding auf noch nicht trockener Farbe malen, so geht Dein Stift kaputt!

Auf einem weißen Blatt Papier kannst du derweil deine Flossen aufzeichnen. Du brauchst pro Fisch drei Stück: Zwei Schwimmflossen für die Mitte des Körpers. Diese malst Du schmal und hoch, mit drei kleinen Hügeln. Dann eine Schwanz- (ebenfalls drei kleine Hügel, nur breiter) und eine Rückenflosse (2 kleine Hügel). Sind diese aufgezeichnet, schneidest Du sie im Anschluss aus.

Jetzt darfst Du wieder zur orangenen Farbe greifen. Die Flossen werden ebenfalls mit dieser bepinselt und müssen danach gut trocknen (ca. 15-30 Minuten).

Was Du ebenfalls auf deinem weißen Papier aufzeichnest, sind runde Kreise für die Augen. Diese schneide im Anschluss ebenfalls aus.

Mit schwarzem Edding malst Du die Pupillen Deiner Clownfische auf. Ist die orangene Farbe getrocknet, kannst Du zur weißen Farbe übergehen. Damit ziehst Du weiße Streifen auf Deinen Pappteller. Die Farbe muss danach ebenfalls wieder gut trocknen.

Ist alles getrocknet, kommen sowohl der Edding, als auch der Bastelkleber zum Einsatz. Umrande die Flossen mit dem Edding und ziehe schwarze Striche zur Außenkante. Klebe sie im Anschluss an den Fisch an.

Den weißen Streifen verleihst Du ebenfalls eine Kontur. Einen süßen kleinen Mund nicht vergessen und die Augen positionieren und ankleben!

Et voila! Schon ist Dein kleiner Nemo fertig! Inklusive Papa Marlin, solltest Du zwei Fische gezaubert haben!

Wir wünschen Dir ganz viel Freude bei dieser Bastelanleitung!

Dein vertbaudet Team

 

 

 

 

geschrieben von
mehr von Naoma Clark

Das kleine Wehen 1×1

Welche Wehenarten gibt es und wie kann man die Geburtswehen erkennen? In...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.