Mittagsschlaf bei Kindern

Schlaf ist eine wichtige Angelegenheit. Gerade kleine Kinder brauchen viel davon. Doch wenn Kinder mittags schlafen, wollen sie oft abends nicht mehr ins Bett. Was ist also die richtige Ration an Schlaf? Und warum ist Schlaf überhaupt so wichtig? Wir wollen euch aufklären. 

Der Schlaf des eigenen Kindes ist in vielen Haushalten ein großes Thema. Oft schläft das Kind am Nachmittag nicht und hat als Folge davon schlechte Laune und wird quengelig. Oder es schläft zu lange und möchte abends dann nicht mehr einschlafen. Am Besten ist es, wenn der Mittagsschlaf als feste Routine in den Tag integriert wird. Kinder müssen über den Tag viele Eindrücke verarbeiten, da können Routinen dabei helfen zumindest ein wenig Struktur hinein zu bringen.

Warum ist Schlaf für Kinder so wichtig? 

Gerade Säuglinge schlafen im Schnitt 16 – 20 Stunden. Das ist auch nötig, denn sie nehmen über den Tag viel Neues auf und brauchen Phasen, in denen sie das Erlernte, Gesehene und Erlebte verarbeiten können. Das Gehirn knüpft dabei außerdem wichtige, neuronale Verbindungen. Zudem werden in dieser Phase Wachstumshormone ausgeschüttet, die das Kind braucht, um gesund groß zu werden.

Das Schlafbedürfnis hört aber nicht mit dem Baby-Sein auf. Auch als Erwachsene fallen wir um die Mittagszeit herum automatisch in das sogenannte „Mittagstief“. Wer kennt es nicht? Nach dem Mittagessen fühlen sich die meisten erstmal etwas schläfrig und energielos.

Die Körpertemperatur fällt hier um 0,5 Grad und die Batterien mit einem kleinen Mittagsschlaf wieder aufzuladen hilft dabei im Anschluss wieder klarere Sicht zu haben und mehr Energie für die anstehenden Aufgaben des Alltags zu bekommen.

Wie lange und wie oft?

Ist Dein Kind vielen Aktivitäten, Eindrücken und Anstrengungen ausgesetzt wird es mehr Schlaf wollen, als eines, das weniger gefordert ist.

Im Allgemeinen gilt jedoch, dass es gut ist eine Schlafroutine zu haben. Ein Schläfchen direkt nach dem Essen ist zu empfehlen. So kann der Geist herunter fahren und der Körper kann sich auf die Verdauung konzentrieren.

Umso jünger das Kind, umso mehr Schlaf wird es brauchen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Kind von einem Jahr 3-4 Stunden Schlaf unterm Tag möchte. Manchmal auf mehrere Phasen verteilt. Ist das Kind bereits im Kindergarten genügt ihm oft schon eine halbe Stunde, um neue Kraft und Konzentration zu erlangen.

Darüber hinaus sei allerdings angemerkt, dass das Bedürfnis nach Schlaf auch einer genetischen Komponente unterliegen kann. Manche Kinder haben demnach ganz natürlich das Bedürfnis nach mehr Schlaf und andere eben weniger. Wenn ein Kind selbst im Kindergartenalter noch zwei Stunden Mittagsschlaf braucht muss das demzufolge nicht unbedingt ein Grund zur Beunruhigung sein.

Es ist möglich, dass ein zu langer Mittagsschlaf dafür sorgt, dass das Kind am Abend nicht mehr einschlafen möchte. Ist dies der Fall kannst Du den Mittagsschlaf etwas verkürzen. Zwischen dem Mittagsschlaf und dem Zu-Bett-Gehen sollten auf jeden Fall mindestens vier Stunden liegen. Damit hilfst Du dem Kind, dass es nicht nur gut einschlafen, sondern auch durchschlafen kann.

Das Kind will nicht einschlafen

Viele Kinder wollen über den Tag nicht schlafen, da Spielen wesentlich interessanter ist und es vielen Kindern schnell fällt ihre Aufmerksamkeit davon wegzuziehen. Deshalb ist es wichtig eine Art Ritual einzuführen. Denn mit ein paar kleinen Tricks kann man dem Kind den Mittagsschlaf durchaus versüßen.

Zum Beispiel kann man dem Kind erlauben in dieser Zeit einem Hörspiel für Kinder zu lauschen oder ihm selbst etwas vorlesen, bis es eingedöst ist. Oft hilft es Kindern auch einzuschlafen, wenn sich Mama oder Papa mit ins Bett legt und noch ein bisschen kuschelt.

Mindestens bis zum Kindergartenalter solltet ihr eurem Goldschatz auf jeden Fall Ruhephasen für den Tag einlegen.

Ist Dein Kind noch im Säuglingsalter und hat Probleme beim Einschlafen, kannst Du Dir unseren Artikel „So kannst du Deinem Baby beim einschlafen und Durchschlafen helfen“ durchlesen.

Wir wünschen eine gute Nachmittags- und Nachtruhe!

Dein vertbaudet Team

 

 

 

 

 

 

 

 

geschrieben von
mehr von Naoma Clark

Rezeptfreitag: Kinderliebling Spaghetti Bolognese

Heute gibt es einen echten Klassiker zum Rezeptfreitag. Unsere feine Spaghetti Bolognese,...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.