Jetzt noch schnell am Gewinnspiel „Der kleine Rabe Socke“ teilnehmen!

RABE_SKATEBOARDAufgepasst! Nur noch bis zum 9. September 2012 bis 24 Uhr könnt ihr an unserem tollen Gewinnspiel, das wir anlässlich des Kinostarts von „Der kleine Rabe Socke“ am 6. September veranstalten, teilnehmen. Wir haben auch schon viele großartige Kommentare und Geschichten erhalten.

Falls ihr noch am Gewinnspiel teilnehmen und eins von 3 tollen Fan-Paketen zum Film gewinnen wollt, dann erzählt uns in einem Kommentar, bei welchem spannenden Abenteuer der kleine Rabe seinen zweiten Socken verloren hat. Alle bisherigen Geschichten, die Teilnahmebedingungen und Infos zum Film könnt ihr in unserem Gewinnspiel – Der kleine Rabe Socke nachlesen.

Wir freuen uns sehr auf eure kreativen, spannenden und lustigen Geschichten!

Euer Vertbaudet Online-Team

 

geschrieben von
mehr von Vertbaudet Online-Team

Tolles Faschingsgewinnspiel bis 21.02.2014

Nun ist es wieder soweit: die Faschingszeit ist da! Verkleiden und Schminken...
lesen

6 Kommentare

  • Na ist doch klar, der Rabe hat seine Socke nicht verloren, sondern nur einen sehr guten Freund geschenkt, den er nun lange nicht mehr gesehen hatte, sich aber bald mal mit ihm wieder treffen sollte.
    😉

  • Der Kleine Rabe Socke fährt mit seinem Freund dem Maulwurf zu Eddi-Bär, denn dort ist heute eine Kostümparty. Unterwegs treffen sie den Dachs, der sich als König verkleidet hat und nehmen ihn mit. Als die drei weiter durch den Wald fahren, treffen sie den Fuchs zusammen mit dem Eichhörnchen, die als Pirat und Mumie zur Party gehen wollen. So fahren sie weiter und treffen immer mehr Freunde, den Hasen als Zauberer, das Schaf als Monster, den Igel als Raube und das Wildschwein als Teufel. Alle Freunde sind nun beisammen, nur eine fehlt, die kleine Maus. Sie sitzt hinter einem Baum und weint. Der Kleine Rabe fliegt sofort zu ihr und fragt sie was denn mit ihr los ist und da erzählt sie ihm, dass sie kein Kostüm für die Party hat. Alle Freunde überlegen zusammen und da hat der Rabe plötzlich eine Idee. „Nimm doch meine Socke und dann gehst du als kleine rot gestreifte Biene!“ Das war eine tolle Idee, alle Freunde freuten sich und so konnten sie zusammen zu Eddi-Bär und es wurde ein tolles Fest. Von diesem Tag an, hatte der Kleine Rabe socke nur noch eine Socke.

  • Als der kleine Rabe Socke im Jahr 2002 von schlimmen Hochwasser an der Elbe hörte, hörte das von der kleinen Marie. Sie schrieb ihm mit Hilfe ihrer Mutti einen Brief.

    Lieber Rabe Socke!

    Hallo ich bin Marie, bin 5 Jahre alt und komme aus dem kleinen Dorf Elster. Ich schreibe dir weil ich DEINE HILFE brauche.
    Ich habe von Freunden gehört du hättest eine Zaubersocke. Bei uns ist gerade ein ganz schlimmes Hochwasser. In unserem Keller steht das Wasser schon so hoch , wie ich groß bin. Da wir direkt an der Elbe wohnen, sind wir besonders bedroht. Vor meinen Kinderzimmer Fenster ist ein Damm, der heute gebrochen ist. Nun steigt das Wasser immer weiter. Kannst du nicht mit deiner Zaubersocke kommen und das Loch in dem Damm stopfen?? Damit meine Spielsachen und mein Kinderzimmer trocken bleiben!?

    Aber du musst dich beeilen!

    Liebe Grüße Marie

    Als der kleine Rabe Socke den Brief las, wusste er was zu tun ist. Er flog sofort los. Er flog bei all seinen Freunden vorbei. Herr Dachs, Frau Elster, Herr Fuchs, Herr Biber, Herr Bär und bat sie auch um Hilfe. So kamen noch am gleichen Tag an dem Marie den Brief auf die Reise geschickt hatte Herr Rabe und all seine Freunde um ihr und ihrer Familie zu helfen. Gemeinsam stopften sie alles was sie fanden (Blätter, Sand, Gras usw.) in die Zaubersocke von Rabe Socke und stopften so das große Loch in dem Damm vor Maries Fenster.

    So rettet Rabe Socke und seine Freunde nicht nur die Spielsachen von Marie sondern rettet den kleinen Ort auch vorm Hochwasser.

    Als das Wasser wieder zurück ging und der Damm repariert werden konnte, schenkte Rabe Socke seine Zaubersocke der kleinen Marie. Die Socke liegt nun immer auf ihrem NAchtschrank und sie weiß solange sie die Socke hat brauch sie keine Angst vorm Hochwasser haben.

    So verlor Rabe Socke seine Socke 😉

  • Rabe Socke wachte eines Morgens missgelaunt auf. Er wusste gleich, dies wird ein mieser Tag. Während er grummelnd vor sich hinschlurfte, blieb er mit seinem Socken an einem Aststückchen hängen – und er merkte es nicht. Er merkte es so lange nicht, bis der Faden aus seinem Socken sich vom Ast durch den ganzen Wald geringelt hatte und nur noch ein trauriges Restchen an seinem Fuß hing. Hatte er es doch gleich gewusst – ein total mieser Tag! Der Bär, die Eule, alle seine Freunde die vorbeikamen um zu erfahren was los ist, weil er so traurig auf der Erde saß, schnauzte der Rabe Socke an. Seine Socke war hinüber, er hatte schlechte Laune, und alle sollten nur noch weggehen! Nur Frau Dachs, die von ihrem Sohn erfahren hatte, was los war, liess sich nicht abweisen. Mit ihren Stricknadeln bewaffnet holte sie den Anfang des Fadens und wanderte mit den Nadeln klappernd durch den Wald, bis sie mit einer fast fertigen Socke beim Raben ankam. Rabe Socke hüpfte mit seiner wieder wie neuen Socke fröhlich durch den Wald und besuchte alle seine Freunde und entschuldigte sich bei ihnen. Nie wieder wollte er bei Problemen die anderen einfach wegschicken, irgendjemand konnte einem schliesslich immer helfen!

  • Der kleine Rabe Socke war mit seinen Freunden auf den Weg ans Meer…besser gesagt an die Nordsee,weil Sie gehört hatten das das Meer alle paar std. einfach verschwindet und dann wieder kommt. Das konnten der kleine Rabe und seine Freunde gar nicht glauben also haben Sie sich zusammen auf den Weg an die Nordsee gemacht. Und als Sie an der Nordsee angekommen waren,sahen sie alle tatsächlich KEIN Meer . Wo war das viele Wasser hin fragen sie sich?…überall war nur Schlamm…sie hörten wie sich Kinder darauf freuten,in den Schlick zu gehen? Schlick? Ja so heißt das hier sagen ein kleiner Jungen zu den kleinen Raben und seinen Freunden. Kommt mit mir hinei und spielt mit uns,dass macht spaß,weil die Füße immer ganz tief einsinken. Aber zieht eure Schuhe aus.Sonst bleiben sie stecken,sagte das kleine Mädchen. Der kleine Rabe glaube das nicht,weil ihn das schon komisch vorkam das dass Meer einfach verschwindet. Also zog er sich seine Socken nicht aus und spielte fröhlich mit seinen Freunden im Schlick. Und als alle wieder raus gingen bemerkte der kleine Rabe das er nur noch eine Socke hatte. Ich hatte gesagt: du musst sie ausziehen, sage der kleine Jungn. Und alle lachten gemeinsam ,weil es ziemlich komisch aussah das der kleine Rabe nur noch eine Socke an hatte.

  • …der rabe socke war mit seinen freunden aus dem grossen wald unterwegs zu einer vielversprechenden tierkonferrenz um den wald zu retten…dorthin konnten sie nicht laufen und darum baten sie einige grosse vögel, sie zum ort des geschehens zu fliegen. alles war sehr spannend für die freunde und ein grosses erlebnis. als sie so über den wald gleiteten baumelte der rabenfuss so weit hinunter, dass er mit seiner socke an einem baumwipfel hängenblieb…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.