„Mein Lotta-Leben“ – Filmempfehlung und Gewinnspiel

„Mein Lotta-Leben“ ©Wild Bunch Germany/Martin Rottenkolber

Die Erfolgs-Kinderbuchreihe „Mein Lotta Leben“ von Alice Pantermüller und Daniela Kohl kommt am 29. August 2019 endlich auf die große Leinwand. Wir lieben dieses pfiffige Abenteuer und wollen auch dich in Lottas bunte Welt entführen. Oben drauf gibt’s noch ein tolles Gewinnspiel.

Bunt und frech – so hoben sich schon die wundervollen Bücher von „Mein Lotta-Leben“ ab, welche im deutschsprachigen Raum bereits über 3,6 Millionen Mal verkauft wurden. Eigentlich ein echtes Muss in jedem Kinderzimmer. Doch es darf kurz ein kleiner Ringeltanz gemacht werden – denn ja, es ist wahr – das beliebte Kinderbuch von Autorin Alice Pantermüller und Illustratorin Daniela Kohl wurde verfilmt. Nur ein bisschen müssen wir uns noch gedulden, da der Film erst am 29. August aus dem Kinoei schlüpft und damit bestimmt nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt. Wir sind uns sicher: „Mein Lotta-Leben – Alles Bingo mit Flamingo!“ ist ein lustiges Filmjuwel für die ganze Familie. Lasst uns die Stimmung schon einmal mit dem Trailer aufwärmen, bevor ihr mehr zu dem originellen Filmstreifen erfahrt:

Kunterbunt und ein bisschen verrückt – das ist Lotta Petermanns Leben. Ihre Familie setzt sich unter anderem aus dem dauermürrischen, doch trotzdem liebenswerten Papa Rainer und ihrer Mama Sabine zusammen. Sabine scheint auf dem Pfad der Erleuchtung zu sein, denn sie kocht nicht nur gerne Ayurvedisch, sondern hat auch einen neuen Job im Meditationsstudio von Heiner Krishna, der ebenfalls ein ziemlich schräger Vogel zu sein scheint.

„Mein Lotta-Leben“ ©Wild Bunch Germany/Martin Rottenkolber

Dann wären da noch ihre beiden „Blödbrüder“, die den ganzen Tag nur Ärger im Kopf haben und Lotta das Leben nicht unbedingt zu erleichtern scheinen. Zum Glück hat Lotta in diesem ganzen Alltagswahnsinn Verstärkung an ihrer Seite – ihre beste Freundin Cheyenne! Sie und ihr nerdiger Mitschüler Paul bilden eine kecke Bande – die wilden Kaninchen.

„Mein Lotta-Leben“ ©Wild Bunch Germany/Martin Rottenkolber

Wenn die „Wilden Kaninchen“ eines nicht besonders mögen, dann ist das ihre eingebildete Mitschülerin Berenike samt Anhang. Ihre Gruppe wird liebevoll (G)Lämmer-Girls genannt. Berenike ist nicht nur aus gutem Elternhaus und das beliebteste Mädchen der Schule, sondern wird auch bald die größte Party des Jahres schmeißen. Jeder ist eingeladen – sogar der nerdige Paul. Doch … wär hätte es gedacht – Lotta und Cheyenne stehen nicht auf der Gästeliste.

Mein Lotta-Leben-preview ©wild bunch/Martin Rottenkolber

Doch das wollen die beiden nicht auf sich sitzen lassen und hecken so manchen Plan aus, um doch noch einen Platz auf der großen Fete zu bekommen. Doch selbst die Idee davon den berühmten Sänger Marlon mit zur Party zu bringen will irgendwie nicht ganz gelingen und so kommt es zum großen Zoff zwischen Lotta und ihrer besten Freundin Cheyenne. Doch für Lotta ist das eine wunderschöne Möglichkeit zu erkennen, was wahre Freundschaft wirklich bedeutet und ihre beste Freundin zurückzugewinnen.

Mein Lotta-Leben-preview ©wild bunch/Martin Rottenkolber

„Mein Lotta-Leben – Alles Bingo mit Flamingo!“ ist ein herzerwärmender, schöner Film – und das nicht nur für Fans der gleichnamigen Buchreihe. Zum Kinostart verlosen wir fünf Überraschungs-Filmpakete.

„Mein Lotta-Leben“ ©Wild Bunch Germany/Martin Rottenkolber

Alles was ihr dafür tun müsst, ist uns in den Kommentaren zu verraten zu welcher Bande ihr eher gehören würdet – den „Wilden Kaninchen“ oder den „(G)-Lämmergirls“? Oder würdet ihr eine ganz eigene Bande Gründen und wenn ja – wie würde die heißen?

Teilnahmeschluss ist der 25.08.2019 um 00:00 Uhr.

Wir wünschen euch ganz viel Glück!

Euer vertbaudet Team

PS: Du suchst die schönste französische Kindermode zum Verlieben? Dann schau unbedingt in unserem Onlineshop.

geschrieben von
mehr von Naoma Clark

Petit Cuisine: Oeufs Mimosa (Mimosa Eier) Rezept

An warmen Sommertagen findet nicht selten auch die ein oder andere Gartenparty...
lesen

60 Kommentare

  • Na, eine eigene Bande haben die Kids schon. Die „4 Punkte“ (Aufrufezeichen und Fragezeichen waren leider schon belegt). Wir würden uns über den Gewinn sehr freuen 😉

  • Da ich als Mann den um Berenike gebildeten Verbund der (G)-Lämmergirls sicherlich nicht beitreten darf, würde ich bei Lottas Wilden Kaninchen eine Mitgliedschaft beantragen und dank der bisexuellen Ausrichtung womöglich auch einen Posten bekleiden dürfen.

  • Meine Tochter liebt die Lotta Bücher und hat bereits alle Bände im Bücherregal. Sie würde mit Sicherheit ihre eigene Bande Gründe, die allerdings nicht’s mit den G Lämmergirls gleich haben. Sie liebt Kaninchen, darum könnte ich mir vorstellen dass die Namenwahl in diese Richtung geht. Dass jetzt ein Film raus kommt ist perfekt, da ich auch die Lotta Bücher liebe. Ein gemeinsamer Kino Besuch ist das perfekte Geschenk, da wir beide im September Geburtstag haben .

  • Wir hatten eine eigene Bande – mit dem geheimnisvollen Namen „Sarakast“. Einfach erklärt, der Name entstand aus den jeweils beiden ersten Buchstaben der Namen der 4 Bandenmitglieder. Über den Gewinn würden sich meine Kinder sehr freuen – beide noch „Bandenlos“ 😉

  • Also in meiner Schulzeit haben wir natürlich auch unsere eigene Bände gegründet 😉 unter dem kreativen Namen die „Wilden Wölfe“ 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.