DIY: Gute Besserungs-Karte für Kinder

Schöne Karten werden nicht nur zu freudigen Anlässen verschenkt. Wenn der beste Freund oder die beste Freundin mit einer Grippe flachliegt oder sich das Bein gebrochen hat, sollte man deshalb nicht lange zögern und ihm oder ihr ein Lächeln auf die Lippen zaubern! Wie? Na mit unserer selbstgemachten Gute-Besserungs-Karte.

Wie kann man jemandem, der gerade nur im Bett liegen muss, um sich wieder zu erholen, eine große Freude bereiten? Na, man bastelt ihm eine Gute-Besserungs-Karte! Denn – wer weiß, vielleicht wird dadurch sogar die Genesung beschleunigt. A Denn jedes Kind weiß: Lachen ist gesund! Und die süßen Pflaster-Gestalten sind so süß, da muss einfach jeder erst einmal grinsen! Du auch? Sehr gut! Also legen wir los!

Das brauchst Du alles dazu:

  • Pflaster (1 Pflaster = 1 Pflastermännchen)
  • Bleistift
  • 1 Schwarzer Filzstift/Fineliner (Wenn Du magst auch bunte Filzstifte)
  • 1 Schere
  • 1 Bastelkleber
  • Buntes Tonpapier
  • 1 Postkarte als Schablone, oder ein Lineal
  • Weißes Papier für die Augen

Legen wir los! Als erstes nimmst Du Deine Postkarte zur Hand, um sie als Schablone zu benutzen. Dafür legst Du sie einfach ganz gerade auf Dein buntes Tonpapier, zückst Deinen Bleistift und umrandest die Karte mit diesem. Solltest Du keine Postkarte haben, kannst Du auch Dein Lineal benutzen. Messe hier etwa 15x 11,5 cm ab.

Ist dies getan, nimmst Du Deine Schwere zur Hand und schneidest die Karte vorsichtig aus.

Nach der Karte, kommen sofort die Pflaster ins Spiel. Überlege mal – soll auf der Karte nur ein Pflastermännchen sein, oder vielleicht zwei? Wir haben uns für unsere erste Karte für zwei entschieden. Trenne also so viele Pflaster ab, wie sie auf Deine Karte passen.

Die Pflaster klebst Du auf die ausgeschnittene Karte. Sollten sie nicht gut kleben, kannst Du mit Bastelkleber nachhelfen.

Mit Hilfe Deiner Schere schneidest Du nun die Augen für Deine Pflastermännchen aus dem weißen Papier heraus und klebst diese anschließend an Deinen Pflastern fest.

Ist das erledigt, kommt der schwarze Filzstift zum Einsatz. Es geht natürlich auch ein Fineliner. Damit malst Du nicht nur die Pupillen Deiner Pflasterwesen, sondern auch ihre Arme und Beine.

Danach darfst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Du kannst zum Beispiel noch ein paar Herzchen auf die Karte malen oder „Gute Besserung“ darauf schreiben.

Natürlich kannst Du bei den Pflastermenschen noch viel kreativer werden. Mit bunten Filzstiften lässt sich einiges gestalten! Probiere Dich gern aus und zaubere so manch anderes lustiges Pflasterwesen!

Wir wünschen Dir jetzt schon ganz viel Freude beim Basteln!

Dein vertbaudet Team

 

 

geschrieben von
mehr von Naoma Clark

Köstliches Rezept aus der französischen Küche: Mousse au Chocolat

Nicht nur die Franzosen sind kleine Naschkatzen – auch in Deutschland lieben...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.