Französische Gemüsesuppe mit Kiri

Gerade an kalten Herbst- und Wintertagen kann es nichts Feineres geben als eine gute, dampfende Suppe, die den Körper wärmt und dem Gaumen schmeichelt. Deshalb haben wir heute mal wieder ein feines Suppenrezept für Dich. 

Mal wieder eine köstliche, warme Suppe gefällig? Wenn man so aus dem Fenster sieht auf jeden Fall, denn dort lässt sich zur Zeit gerne nur Grau in Grau blicken. Umso wichtiger den Teller mit ein paar Farben zu füllen. Darunter das kräftige Orange von Karotten und etwas Grün von einer Zucchini – gib noch ein bisschen Kartoffeln hinzu und schon hast Du eine köstliche Suppe nach französischer Art! Na, läuft Dir schon das Wasser im Mund zusammen? Dan leg am besten gleich mal los!

Das brauchst Du alles:

  • 4 Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 1 Zucchini
  • Gemüsebrühe
  • Kiri

Als erstes schälst Du die Kartoffeln und schneidest sie in kleine Stücke. Derweil kannst Du in einem Wasserkocher bereits einen Liter Wasser zum Kochen bringen.

Die Kartoffeln kommen in den Topf mit dem bereits kochenden Wasser. Nachdem Du etwa 2EL Suppenbrühe dazu gegeben hast, lass die Kartoffeln dort für 20 Minuten köcheln.

Während die Kartoffeln köcheln wäscht Du die Karotten und die Zucchini, um sie anschließend ebenfalls in feine Stücke zu schnippeln.

Sind die 20 Minuten rum, kannst Du auch Zuccini und Karotten in den Topf dazu geben. Die Suppe sollte jetzt 10 – 15 Minuten weiter kochen. Dabei kannst Du sie mit Suppenbrühe und Pfeffer abschmecken.

Jede Portion wird anschließend mit einem Stück Kiri serviert. Dieses wird gründlich verrührt.

Wir hoffen sehr, euch wärmt und mundet diese feine Suppe!

Dein vertbaudet Team

 

Tags from the story
, , ,
geschrieben von
mehr von Naoma Clark

Was tun, wenn das Kind aggressives Verhalten zeigt?

Kratzen, beißen, schlagen – wenn Kinder ein solches Verhalten zeigen, fallen die...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.