„Jungs verstehen“ von Hans Hopf – Buchvorstellung

Das Buch „Jungs verstehen“ von Hans Hoft befasst sich mit der Frage, was Jungen wirklich brauchen und was ihnen verantwortungsbewusste Eltern mit auf den Weg ins Leben geben können, um im Erwachsenenalter ein selbstbestimmtes und selbstbewusstes Leben als Männer führen zu können.

Sie gelten oft als Störenfriede, sind zu zappelig, zu laut, zu aufbrausend – dabei verzweifeln Eltern und wissen in vielen Fällen nicht weiter. Medikamente sind dabei oft das Resultat. Dabei sind Jungs nicht das „schwierigere Geschlecht“, sondern brauchen einen besonderen Blickwinkel, Verständnis und die richtige Aufmerksamkeit. Hans Hopf hat sich mit „Jungs verstehen“, ein Buch das am 23.3.2019 im Klett-Cotta Verlag erschienen ist, diesem wichtigen Thema gewidmet und bringt auf 223 Seiten Licht in das Dunkel der Fragen vieler Eltern.

Er geht davon aus, dass es Jungs, anders als Mädchen, in der heutigen Zeit besonders schwer haben ihre Identität zu finden. Dabei zeigt er den Lesern Methoden auf, die dabei helfen Jungs optimal zu fördern. Er gibt Einblicke darauf, was diese brauchen, wie sie denken. Denn es ist ihm ein großes Anliegen, dass diese gerade in jungen Jahren optimal auf die Anforderungen des Lebens vorbereitet werden – und dies geschieht am einfachsten, wenn Eltern und andere Erzieher ein Verständnis dafür entwickeln, was in den Köpfen der Männer von Morgen vor sich geht.

Der Autor, Hans Hopf, befasst sich schon seit Jahren mit der Entstehung männlicher Identität. Bereits 2013 brachte er zu einem ähnlichen Thema mit dem Titel „Die Psychoanalyse des Jungen“ ein Buch heraus. In „Jungs verstehen“ macht er dem Leser klar, dass er die „Image Probleme“ von Jungs auflösen möchte. Denn ob es nun schlechtere Noten in der Schule sind oder eine höhere Wahrscheinlichkeit für Computerabhängikeit – Hopf sagt „Die meisten Jungen sind besser als ihr Ruf. Sie sind liebenswert und beglücken uns durch ihre Kreativität ihren Ideenreichtum, Forscherdrang und ihre Technikbegeisterung.“ Auch sei es durchaus problematisch, dass „die Probleme einiger Jungen auf das gesamte Geschlecht übertragen werden“. Diesen Fragen und daraus resultierenden Lösungsansätzen gibt der Autor in seinem neuen Buch Raum zur Entfaltung.

Dr. Hans Hopf ist dabei selbst Vater von drei Kindern. Er arbeitet als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut in freier Praxis. Außerdem ist er Dozent und Kontrollanalytiker am Psychoanalytischen Institut Stuttgart.

Mit „Jungen verstehen“ hat er ein interessantes Werk geschaffen, das sicherlich vielen Betroffenen die Augen öffnen kann.

Passende Mode für die Männer von Morgen, Spielzeug und Einrichtungsgegenstände findest du übrigens in unserem Onlineshop! Wir freuen uns darauf, wenn du dort ein wenig stöberst!

geschrieben von
mehr von Naoma Clark

DIY: Dinos aus Papptellern basteln

Heute möchten wir euch ein schönes DIY aus Papptellern vorstellen – wir...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.