So frischt ihr eure Liebe auf

Im oftmals stressigen Familienalltag kann es sein, dass man vor lauter Kinder und alltäglichen Verpflichtungen die eigene Beziehung und die damit verbundene Liebe aus den Augen verliert. Wir geben euch ein paar Tipps an die Hand, wie wieder ein wenig Romantik und große Gefühle bei euch einziehen können. 

Verliebt sein ist einfach – aber Liebe … Liebe ist eine Entscheidung. Wer kann sich nicht daran erinnern? An die Anfangsphase einer Beziehung? Als beide Partner noch die rosarote Brille trugen und die Endorphine nur so durch den Körper tanzten? Doch irgendwann holt einen der Alltag ein und damit Termine, Verpflichtungen und wichtige Verabredungen, die nichts mehr mit dem Partner zu tun haben. Wenn dann auch noch Kinder da sind, verschiebt sich der Fokus und die Liebesbeziehung gerät nicht selten noch mehr in Vergessenheit. Dabei ist eine harmonische und liebevolle Beziehung zwischen den Eltern auch für Kinder unglaublich wichtig. Schließlich lernen diese am Exempel! Und ein achtsamer, herzenswarmer Umgang zwischen Mama und Papa vermittelt auch den Kindern ein gutes Gefühl. Genau deshalb haben wir ein paar Tipps für euch, wie ihr eure Liebe wieder auffrischen könnt – egal wie verrostet sie ist.

Hinterfrage was Du gibst

Viele Menschen wünschen sich mehr Liebe, Aufmerksamkeit oder Zärtlichkeit in einer Beziehung. Dabei denken die meisten jedoch zunächst einmal an den Partner und daran, was er ihnen gerade nicht gibt. Die wenigsten überlegen, was sie selbst eigentlich für die Beziehung tun und ob sie das was sie sich selbst wünschen in die Beziehung hinein geben.

Dabei ist es sehr wichtig, genau das zu tun: Selbst 100% zu geben, wenn man 100% erwartet. Denn wie man in den Wald ruft, so hallt es zurück. Das merken wir spätestens, wenn das Gegenüber gähnt und wir ebenfalls damit anfangen.

Wenn Du Dir also mehr Zuwendung und Zärtlichkeiten wünscht, fange an diese selbst zu verteilen. In einem offenen Gespräch von Herz zu Herz könnt ihr außerdem ausarbeiten, was ihr euch gegenseitig wünscht. Was auch hilft ist, wenn ihr euch vorab versprecht nichts von dem, was gesagt wird persönlich zu nehmen.

Sei dankbar

Ein echter Klassiker: die meisten sehen nur das, was sie nicht haben und übersehen dabei das, was sie haben. Auch in einer Partnerschaft ist das oft so. Dabei ist es wichtig den Partner nicht für selbstverständlich zu nehmen und ihn mit dem was er ist und tut wirklich zu sehen. Wann hast Du Deinem Partner das letzte Mal aufrichtig für etwas gedankt? Auch wenn es nur eine Kleinigkeit war?

Übe Dich wieder mehr darin Danke zu sagen. Du kannst sogar anfangen jeden Morgen und jeden Abend drei Dinge aufzuschreiben, für die Du dankbar bist – Du wirst schnell bemerken, wie das sowohl Deine Wahrnehmung, als auch Deinen Alltag verschönert!

Übrigens: Öffentliche Dankbarkeit ist oft noch eindrücklicher für den Partner. Bekunde also ruhig mal vor ihm und den Schwiegereltern, was für einen Goldschatz Du an Deiner Seite hast!

Frischer Wind

Macht Dinge anders – überrascht euch gegenseitig und bringt damit frischen Wind ins Liebesleben! Immer derselbe Ablauf kann früher oder später dazu führen, dass die Luft ein wenig raus ist. Probiert also allein oder gemeinsam unbekannte Dinge aus! Dabei kann es helfen, wenn ihr euch Bücher durchlest, die euch dabei etwas auf die Sprünge helfen. Ob ein Tanzkurs, ein Dinner im Dunkeln oder eine neue Sex-Stellung – findet Wege Abwechslung in den Alltag zu bringen. Nehmt euch dafür vielleicht sogar bewusst einen Tag in der Woche, an dem ihr euch und eurer Beziehung Zeit für Neues einräumt.

Die richtigen Fragen

Klingt vielleicht banal – ist aber ein wichtiges Fundament für eine gute und funktionierende Beziehung: Redet offen und ehrlich miteinander, von Herz zu Herz und interessiert euch dabei wirklich und aufrichtig für das Befinden eures Partners. Dabei kann es auch schon helfen, statt dem üblichen „Wie war Dein Tag?“ gezieltere Fragen zu stellen, die selbst Menschen, denen es schwer fällt über ihre Gefühle zu sprechen, dabei helfen ein wenig aufzutauen. Darunter fällt zum Beispiel: „Was hat Dich heute besonders bewegt? Was war Dein Lieblingserlebnis heute? Was hat Dich heute auf die Palme gebracht?“ Du siehst schon – bewege Dich ein wenig fort von den üblichen 0815-Fragen und versuche mehr ins Detail zu gehen. So geht ihr auch bei eurer Liebe wieder mehr ins Detail und weg von der Oberfläche.

Zeit für die Liebe

Ihr solltet euch außerdem bewusst Zeit für Zärtlichkeiten nehmen. Beim Geschlechtsverkehr werden Bindungshormone wie Oxytocin ausgeschüttet – das stärkt wiederum die Bindung zwischen euch. Dabei zählt eine schöne intensive Zeit miteinander. Lasst euch Zeit und verwöhnt euch auch vorher gegenseitig mit Massagen oder einem heißen Bad.

Die Romantik ruft

Studien haben gezeigt, das Beziehungen die auf Romantik bauen meist harmonischer sind, als solche ohne Romantik und zudem auch länger halten. Nicht nur das ist ein guter Grund der Romantik eine Chance zu geben. Sie kann große Gefühle hervorrufen und verschafft euch beiden unvergessliche, schöne Erlebnisse. Viele rümpfen bei dem Wort Romantik die Nase und denken an „Kitsch“ – aber so ist es nicht.

Menschen, die so über Romantik denken, haben sogar oft Angst vor tieferen Gefühlen, wollen nicht als sentimental dastehen oder als „schwach“. In Wahrheit ist nichts Verkehrtes daran sich bei einem Candle-Light-Dinner tief in die Augen zu sehen und mit einem Glas Wein anzustoßen. Zudem hat jedes Paar eine eigene Vorstellung von Romantik – findet in einem Gespräch heraus, was ihr euch füreinander vorstellen könnt. Oder überrascht den Partner einfach mal ganz unerwartet mit einer schönen romantischen Geste.

Kleine Geschenke

Wann hast Du Deinem Schatz das letzte Mal ein Geschenk gemacht? Wenn Du Dich schon gar nicht mehr erinnern kannst ist es wirklich höchste Eisenbahn. Dabei spielt es gar keine Rolle, ob das Geschenk sehr teuer war – was wirklich zählt, sind die Gedanken die man sich dazu gemacht hat! Oft reicht es auch schon einen Brief zu schreiben der von Herzen kommt oder etwas Ähnliches!

Wir hoffen, wir konnten euch etwas inspirieren! Und vergesst nicht: Zu einer Beziehung gehören immer zwei! Ihr solltet als Team an diese neuen, spannenden Vorschläge heran gehen. Dabei wünschen wir euch ganz viel Freude!

Euer vertbaudet Team

 

 

geschrieben von
mehr von Naoma Clark

GLÜCK für die Ewigkeit – Schöne Erinnerungen für Dein Kind

Weißt Du noch? Drei magische Worte, die bei jedem unterschiedliche Assoziationen, Bilder...
lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier können Sie ein Bild hochladen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.